Fallschirmschüler schwer verletzt

7. August 2023

Bei einem Fallschirmsprung hat sich am späten Samstagnachmittag auf dem Gelände des Flugplatzes Neustadt-Glewe ein 44-jähriger Mann schwer verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 44-jährige Sprungschüler gemeinsam mit seiner Sprunglehrerin aus etwa 4.000 Metern abgesprungen. Nach Angaben der Lehrerin habe der 44-Jährige während der Sprungphase erhebliche Probleme mit der Körperstabilität bekommen, worauf die Lehrerin eigenen Angaben zufolge aufgrund der unkontrollierten Sprungphase eingriff und den Hauptschirm ihres Sprungschülers auslöste.

Dabei soll sich eine Leine des Schirms um ein Bein des 44-Jährigen gewickelt haben, sodass sich der Hauptschirm nicht richtig öffnete. Auch der Reserveschirm, den der 44-Jährige dann selbst auslöste, soll sich ebenfalls nicht ordnungsgemäß entfaltet haben.

Der Mann taumelte anschließend zu Boden und schlug dort auf. Dabei erlitt der 44-Jährige schwere Verletzungen. Er wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Polizei hat die komplette Fallschirmausrüstung des 44-Jährigen sichergestellt.


Kommentare sind geschlossen.