Anzeige
Anzeige

Friedensläufer machen heute in Waren Station

6. Juli 2014

Das Europa-Team des Peace Run wird heute um 12 Uhr auf dem Neuen Markt in Waren erwartet. Im Zentrum der Müritzstadt empfängt Bürgermeister Norbert Möller die Sportler. Von dort aus geht’s zunächst zum Hafen, dann ins Müritzeum und weiter zum Tiefwarensee. Am Bootsverleih wartet das Drachenboot der „Müritz Dragons“, das die Läufer abholt und bis nach Amsee bringt. Von dort aus flitzen sie dann weiter.

„Ich würde mich sehr freuen, wenn viele Warener und Urlauber die Friedensläufer empfangen“, so Norbert Möller, der selbstverständlich ein Stückchen mit läuft.

Der Peace Run ist ein weltweiter Staffellauf, der Frieden und internationale Freundschaft fördert. Die Läufer tragen eine brennende Fackel mit sich und reichen sie von Hand zu Hand, während sie durch die Länder rund um den Globus reisen. Der Peace Run wurde 1987 in New York ins Leben gerufen und hat seither Millionen von Menschen durch das Weiterreichen einer Fackel über die Grenzen von Nationalität, Kultur, Religion und Weltanschauung hinweg im Geist der Freundschaft und des Friedens miteinander verbunden. Seit Gründung besuchte der Lauf über 150 Länder und die internationalen Läuferteams legten mehr als 500.000 Kilometer zurück, was der dreizehnfachen Umrundung der Erde entspricht.

Nelson Mandela, Michail Gorbatschow, Mutter Teresa, Carl Lewis und andere gehören zu den Persönlichkeiten, die die Fackel des Peace Run gehalten und dessen Ideale unterstützt haben.

Der Peace Run 2014 wird durch insgesamt ca. 100 Länder auf allen Kontinenten führen. Das Europateam startete Ende Februar in Lissabon und besucht alle europäischen Länder. Bis zum feierlichen Abschluss im Oktober in Belgrad werden rund 24 000 km zurückgelegt sein.

Lauf


Kommentare sind geschlossen.