Anzeige
Anzeige

Fusion-Tickets seit langem restlos ausverkauft

27. April 2018

Nach einem Jahr Pause startet am 27. Juni nun schon zum 21. Mal die beliebte Fusion in Lärz. Aber: Karten für das Festival gibt es nicht mehr. Alle 65 000 Tickets sind seit Monaten weg. Für Kurzentschlossene gibt’s keine Chance.
Um eine Karte zu bekommen, musste man sich zwischen dem 1. und 14. Dezember 2017 auf der Fusion-Website registrieren. Da seit Jahren die Nachfrage wesentlich größer als die zulässige Besucherzahl ist, verlosen die Veranstalter unter allen Registrierten die Möglichkeit, jeweils ein Ticket zu kaufen.

Die Karten sind personalisiert und nur von der auf dem Ticket aufgeführten Person einzulösen. Sie können bis kurz vor dem Festival zurückgegeben werden. Diese stornierten Tickets werden erneut an diejenigen verlost, die sich im Dezember registriert haben.

In diesem Jahr hat der Verein Kulturkosmos als Veranstalter rund 700 Bands aus verschiedenen Ländern engagiert und will die Besucher, die ebenfalls aus vielen Ländern anreisen, und zum Teil schon seit vielen Jahren dabei sind, mit einigen Neuerungen überraschen.

Nicht überraschen lassen will sich dagegen die Polizei. Für sie bedeutet die Fusion immer Großeinsatz, der seit längerem vorbereitet wird. So gibt es wieder groß angelegte Kontrollen bei der An- und Abreise, aber auch während des Festivals. Die Veranstaltung geht zwar zumeist sehr friedlich ab – auch weil die Sicherheitsvorkehrungen in Zusammenarbeit zwischen Veranstaltern und zahlreichen Behörden enorm sind –, Probleme gibt es aber erfahrungsgemäß mit Drogen und Alkohol am Steuer.


Kommentare sind geschlossen.