Anzeige
Anzeige

Gedenken am Volkstrauertag

15. November 2015

Rund 70 Müritzer gedachten am heutigen Volkstrauertag am Denkmal am Warener Kietz der Opfer von Krieg und Gewalt, unter ihnen Kreistagspräsident Thomas Diener, Warens Bürgermeister Norbert Möller, Stadtpräsident René Drühl, Polizeichef Jörg Mielke und Vertreter von Kirchen.
Dass heute trotz des Schmuddelwetters so viele Menschen zur offiziellen Gedenkveranstaltung kamen, liegt vielleicht auch daran, dass bereits gestern an selber Stelle rund zehn Rechtsextreme um die NPD-Stadtvertreterin Doris Zutt „ihrer Ahnen“ gedachten. Auch heute waren vier schwarz gekleidete junge Männer, allesamt aus der rechten Warener Szene, dabei, und drehten der Veranstaltung demonstrativ den Rücken zu.
Ein wichtiges Thema heute war natürlich die aktuelle Weltpolitik, die Flüchtlingsströme und die feigen Anschläge in Paris.

Volkstrauertag


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*