Anzeige
Anzeige

Gesucht: Ein neues Zuhause für Lilli

16. März 2015

Ein dringender Hilferuf erreicht uns von der Initiative „Müritzer für Tiere“. Aufgrund verschiedener Ereignisse wird ganz schnell ein neues, liebevolles Zuhause für eine Jack-Russel-Hündin gesucht.

LogoTiereDie bisherige Besitzerin darf wegen Auflagen ihrer Wohnungsbaugesellschaft in ihrer Wohnung in Röbel keinen Hund mehr halten. Deshalb hat sie die Hündin in eine Familie vermittelt, die „Lilli“ aber nicht behalten möchte. Die bisherige Besitzerin kann den lieben Tierbeiner aber auch nicht wieder nehmen, das Tierheim Malchow nimmt ihn wegen der laufenden Bauarbeiten ebenfalls nicht.

Und hier das Lilli-Porträt für Interessenten:

Lilli ist eine kleine, zierliche, liebe Jack-Russel Hündin. Sie wird im Juli zwei Jahre jung, ist geimpft, hat bisher Juniorfutter oder normale Hundenahrung bekommen. Erkrankungen sind nicht bekannt. Lilli und ist eine liebe, aufgeweckte, freundliche, junge Hundedame. Sie kommt super mit Babys und Kindern klar, bisher im Alter von 0 bis 6 Jahren. Auch mit anderen Hunden ist der Umgang bisher gut verlaufen, sie unterwirft sich oft, kann aber auch zeigen, dass sie einen Hund nicht mag. Sie bevorzugt Rüden, aber auch einige Hündinnen. Die Hundedame ist anfangs bei Fremden und bei Männern etwas zurück haltend (manchmal mit kurzem Bellen bei Nähe) was sich aber legt.

Ein Zuhause mit Hof oder kleinem Garten wäre von Vorteil. Sie ist jedoch ein Stubenhund und auch stubenrein, jedoch für den Auslauf und zum Spielen wäre es toll. Momentan ist sie in einem Neubau zuhause, was ihr keine Probleme bereitet. In einem Neubau mit vielen Parteien wäre es jedoch nicht mehr zu empfehlen, da Lilli auch Besuch anmeldet und ab und an mal bellt, was kein durchgängiges Bellen bedeutet. Was für ein Hund in der Regel normal ist, ist aber von den Wohnungsbaugesellschaften nicht erwünscht.

Bei Interesse: Kathrin Vogler, 01746624417. Sie vermittelt die Hündin für eine Bekannte.

Lilli


Kommentare sind geschlossen.