Anzeige
Anzeige

Gesund und fit auf der Arche

7. März 2015

Ar13Flitzen statt rechnen, balancieren statt lesen, toben statt schreiben: Die Mädchen und Jungen der Warener Arche-Schule haben zwei ganz besondere Schultage hinter sich. Die standen voll und ganz im Zeichen der Prävention und boten den Kids unter dem Motto „Gesund und fit“ jede Menge Programm. Angebote, die ihnen Spaß gemacht, die ihnen aber so ganz „nebenbei“ auch viel Interessantes verklickert haben.

So hat die Präventions-Polizistin Bianka Schröder den Schülern nicht nur viel über Drogen und Alkohol erzählt, sondern die Mädchen und Jungen auch fühlen lassen, wie es ist, benebelt zu sein. Möglich war das mit einer speziellen Brille, die gewisse Rauschzustände simuliert und die für viel Spaß gesorgt hat. Aber nur kurz, denn nur wenig später waren die Kids froh, sie wieder abnehmen und normal gucken zu können.

Ar3Viel Spaß hatten die rund 100 Schüler – man höre und staune – auch beim Zubereiten von mega-gesunden Quark-Schnittchen, beim Mixen von Power-Drinks sowie beim Knabbern von Obst und Gemüse.
Ganz oben an stand an den beiden Präventionstagen die Bewegung. So konnten sich die Kleinen auf der Hüpfburg austoben oder beim Balancieren beweisen, wie es um ihr Gleichgewicht bestellt ist. Gestern lernte eine Gruppe ein Warener Fitnessstudio kennen, eine andere suchte beim berühmten „Mach mit, mach’s nach, mach’s besser“ die Besten. Und am Ende das Tages gab’s dann sogar für alle eine Teilnahmeurkunde für den ersten Bewegungstag der „Arche“.

„Wir sind sehr zufrieden, weil es die Kinder auch sind. Ohne die vielen Partner, die uns unterstützt haben, wären diese beiden Präventionstage so nicht möglich gewesen. Deshalb möchten wir an dieser Stelle Danke sagen“, so Schulleiterin Manuela Bielke. Und sie verspricht: „Die Präventionstage bleiben nicht einmalig.“


Kommentare sind geschlossen.