Anzeige
Anzeige

Gleich vier neue Straßennamen in Waren

15. Februar 2020

Im neuen Baugebiet “Warensberg” an der Gievitzer Straße entstehen in Kürze nicht nur viele neue Häuser, sondern es wird auch vier neue Straßen geben. Und diese brauchen natürlich auch Namen. Die Stadt Waren hatte deshalb nach Vorschlägen gefragt (WsM berichtete) und auch bekommen. Etwa 40 Leute reichten 180 Vorschläge ein. Darüber haben sich die Verantwortlichen in der Verwaltung natürlich gefreut und  können jetzt auch schon die Bezeichnungen verkünden.

Die grundsätzliche Idee, für dieses neue Wohngebie, alte Bezeichnungen aus der Landwirtschaft zu verwenden, hat Investor Norbert Griese am meisten überzeugt. Dem Kultur-, Bildungs- und Sozialausschuss wurden in Abstimmung mit dem Investor folgende Vorschläge unterbreitet:

„Am Warensberg“

„Bredeweg“ (Brede = breites Ackerstück)

„Pattkamp“ (Patt = Pfad, Kamp = Weide/Feld)

„Krammbruch“ (Kramm = Wacholder, Bruch = Sumpf)

Warens Stadtvertretung hat im September diesen Vorschlägen dann zugestimmt und die Benennung der Straßen beschlossen. Die Straßennamen sind am vor wenigen Tagen in Kraft getreten.

Alles in allem gibt es im neuen Wohngebiet mehr als 130 Grundstücke, die Erschließung läuft und das Interesse von jungen Familien ist nach Aussage des Investors groß.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*