Anzeige
Anzeige

Groß angelegte Suche nach vermisstem Mann

15. Juni 2016

Suche1Nach wie vor keine Spur von dem vermissten 63-Jährigen Gottfried Teucher. Polizei-Fährtenhündin “Selma” konnte zwar Witterung aufnehmen, doch das Suchgebiet ist einfach zu weiträumig.
Nach Hinweisen eines Urlauber-Paares startete “Selma” ziemlich am Ende des Campingplatzes Ecktannen.

Jeanette Schwenn, die gemeinsam mit Partner Manfred Heimann die Nacht im Wohnmobil auf dem Campingplatz verbracht hat, ist der Vermisste gestern am späten Abend aufgefallen.
“Wir haben Fußball geguckt. Vom Fenster aus sah ich dann einen Mann, der mir etwas komisch vorkam. Als später dann Polizeihunde und der Hubschrauber auftauchten, wurde ich stutzig und bin im Internet auf die Vermisstenmeldung gestoßen”, berichtet die Camperin. Ihre Beobachtung teilte sie dann umgehend der Polizei mit.

Suche2Vom Campingplatz aus lief Fährtenhündin “Selma” bis hinter die “Waldschänke”.  Dort setzen jetzt die Vierbeiner der DRK-Rettungshundestaffel an, die inzwischen auch eingetroffen sind.

Bereits seit gestern Abend befragen Polizisten mit Bildern des Vermissten Urlauber und Anwohner. Und an der Müritz halten die Wasserschutzpolizisten Ausschau nach dem Mann, der dringend medizinische Hilfe braucht.

Nach Auskunft von Einsatzleiter Jörg Mielke kommt in Kürze auch ein Hubschrauber zum Einsatz, der vor allem das Gebiet am Wasser absuchen soll.


Kommentare sind geschlossen.