Anzeige
Anzeige

Großzügige Spende für neue Glocken

15. Dezember 2015

Am dritten Advent  fand in der mit Kerzen beleuchteten St. Marienkirche zu Waren ein Benefizkonzert zugunsten der neuen Kirchenglocken der St. Marienkirche und zugunsten von „Brot für die Welt“ statt. Mit einer besonderen Unterbrechung.

Spende2Der Posaunenchor St. Marien unter der Leitung von Ralf Mahlau spielte mit 45 Bläsern und Bläserinnen bei einer gut gefüllten Kirche festliche Bläsermusik aus mehreren Jahrhunderten für Blechbläser, Pauken und Percussion.
Ganz doll aufgeregt waren wohl die Neulinge des Posaunenchores. Unter Leitung von Dr. Kathrin Mahlau zeigte der Kinderposaunenchor sein Können.

Eine besondere Unterbrechung gab es durch den amtierenden Morizanerfürsten Martin Wiechers. Er überreichte Ralf Mahlau einen Spendenscheck über 3000 Euro für die neuen Glocken der St. Marienkirche.

Für das Gotteshaus sind in diesem Jahr bereits fünf gut erhaltene gebrauchte Glocken angeschafft worden, zwei ganz neue Bronzeglocken sollen im kommenden Jahr folgen.

Doch damit immer noch nicht genug. Wie Ralf Mahlau vom Kirchgemeinderat berichtete, sollen zu diesen sieben großen Glocken noch drei kleine kommen. die können zwar nicht läuten, werden aber von einem Magnethammer angeschlagen, so dass im Turm der Warener Marienkirche dann sogar Lieder gespielt werden können.

Wer noch nicht genug von adventlicher Posaunenmusik hat, ist am 21. Dezember um 19.30 Uhr herzlich in das Kurzentrum auf dem Nesselberg eingeladen.

Spende1


Kommentare sind geschlossen.