Anzeige
Anzeige

Gunther Emmerlich gastiert erstmals in Waren

11. September 2014

Emmer1Gunther Emmerlich und sein Jazz-Programm: zu hören sind morgen Abend im Warener Bürgersaal heitere Lieder, Musicalsongs, Swing und unterhaltsame Geschichten aus seinen Büchern. Musikalisch wird er dabei vom Dresdner Dresden Swing Quartett begleitet.

Der beliebte Sänger, Entertainer und Ehrenkünstler singt, swingt und gastiert erstmalig in Waren gemeinsam mit dem Dresden-Swing-Quartett. Das Publikum wird an diesem Abend neben bekannten und beliebten Melodien mit Emmerlichs markanter Bassstimme auch ganz neue heitere Geschichten und interessante Anekdoten u.a. aus seinen beiden Erfolgsbüchern sowie dem noch in Arbeit befindlichen dritten Buch erleben.

2007 hatte er sich dem Schreiben zugewandt und schon sein erstes Buch „Ich wollte mich mal ausreden lassen“ war ein voller Erfolg. Mit „Zugabe“ hat Gunther Emmerlich nachgelegt. In diesem Buch erzählt er noch mehr aus seinem abwechslungsreichen Leben. Wie bei ihm gewohnt – humorvoll, selbstironisch, kenntnisreich mit ernstem Anliegen und doch augenzwinkernd. Emmerlich moderiert die unterschiedlichsten TV-Sendungen, singt Oper, Musical, Kirchenkonzerte, jazzt, interpretiert Chansons, gibt Liederabende – eben ein Vollblut-Entertainer, wie er im Buche steht. Dazu gibt es launigen Swing und Blues. Was man dem Entertainer kaum ansieht und was noch weniger auf der Bühne zu bemerken ist: der Dresdner Sänger wird am kommenden Wochenende tatsächlich 70 Jahre alt.

Geburtstagsfeier in heimischer Villa

Sein sonorer Bass ist längst nicht nur in Konzerten und Opern zu hören. Auch die Moderation gehört bei Gunther Emmerlich dazu. Mit 70 sieht er weiterhin Herausforderungen – beruflich und privat. „Mein Markenzeichen ist die Vielfalt“, sagt Emmerlich und „mit 70 ist noch lange nicht Schluss“. Nach wie vor ist der Künstler etwa 200 Tage im Jahr unterwegs, der Terminkalender ist randvoll: Konzerte mit der Semper HouseBand, Duette mit Deborah Sasson – mit ihr debütierte er 2008 erfolgreich in der New Yorker Carnegie Hall – und Eva Lind, Auftritte in Kirchen und Moderationen für TV-Sendungen.

Kürzer tritt Emmerlich, auch mehrfacher Schirmherr etwa für die Schlosskirche Wittenberg, in der Luther erstmals evangelisch predigte, bisher nur beim Wandern. „Da mache ich nicht mehr so große Schritte.“ Den 70. feiert er mit Familie und Freunden in seiner Jugendstilvilla am Elbhang in Dresden – aber ohne seine Frau, die Schauspielerin Anne-Kathrein. „Wir haben eine Auszeit genommen und machen uns Gedanken, wie es weitergeht.“ Von Scheidung nach 35 Jahren Ehe ist keine Rede, das Verhältnis nicht gestört, versichert der Großvater von inzwischen sieben Enkelinnen.

„Ich bin dem Herrgott unendlich dankbar, dass ich nach wie vor bei Stimme bin.“ Auch die Kondition hat noch nicht nachgelassen. „Zwei Stunden Gesang machen mir nichts aus. Die Töne kommen noch so, wie ich sie will“, sagt er. „Ich habe meine Freunde gebeten, mir ein Zeichen zu geben, wenn sie das Alterstremolo hören.“ Bisher rührte sich da keiner – ganz im Gegensatz zu seinem Publikum: Die feiern den Sänger und Vorleser bisher noch immer mit standing ovations.

Freitag, 12. September 2014 19:30 Uhr
Bürgersaal Waren Waren (Müritz)
Preisinformationen: 24,00€

Die Veranstaltung dauert ca. 2 Stunden inklusive einer Pause von 20 Minuten.

Text: Jo von Bahls für „Wir sind Müritzer“
Fotos: Gunter Grebler

Emmerlich


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*