Anzeige
Anzeige

“Highligabend” nach Bescherung mit Hasch-Keksen

25. Dezember 2020

Schöne Bescherung: Eine junge Frau in Wismar hat ihren Eltern Haschisch in die Weihnachtsplätzchen gemischt und einen Rettungseinsatz ausgelöst.
Zunächst klagte der Vater an Heiligabend über Schwindel, Übelkeit und Herzrasen, später auch die Mutter. Als der Krankenwagen das zweite Mal vorfuhr, beichtete die Tochter offenbar den Streich.
Die Polizei schrieb in ihrer Mitteilung zu dem Vorfall von einem “Highligabend”. Die Beamten beschlagnahmten die Kekse.
Beide Eltern kamen zur Behandlung ins Krankenhaus. Gegen die Tochter wird nun wegen Verdachts auf gefährliche Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.


Kommentare sind geschlossen.