Anzeige
Anzeige

Hintergründe

10. Februar 2015

Wer ein Kartellamt so an der Nase herumführen kann, wer mit allen Tricks arbeitet und allem Anschein nach um die Zahlung von 120 Millionen Euro Strafe herum kommt, der hat auch keine Skrupel, mal eben mehr als 120 Warener Mitarbeiter ins soziale Abseits zu stellen und ein vergleichsweise kleines Werk in Waren so mir nichts, dir nichts zu schießen….

Hier ein interessanter Artikel aus der FAZ: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/wurstfabrikant-toennies-fuehrt-das-kartellamt-vor-13407015.html


Kommentare sind geschlossen.