Anzeige
Anzeige

Hütte feiert mit heutigem Spiel gegen Rogeez den Aufstieg

25. Juli 2020

Der SFV Nossentiner Hütte möchte heute seine emotionale Achterbahnfahrt der vergangenen Saison beenden. Inmitten einer äußerst erfolgreichen Spielzeit folgte bekanntlich der coronabedingte Saisonabbruch. Nun hieß es warten und zittern, ehe der Landesfußballverband den unangefochtenen Tabellenführer der Landesklasse III zum Aufsteiger in die Landesliga erklärte. Zur riesigen Freude gesellte sich schnell auch ein wenig Wehmut ob der nicht möglichen Emotionen und Feiern rund um den sensationellen Aufstieg. Mit dem Spiel gegen den SV Rogeez heute um 15 Uhr möchten die Hütter gemeinsam mit ihren Fans einiges nachholen.

„Es ist klar, dass es aufgrund der aktuellen Coronabestimmungen keine Aufstiegsfeier wie man sie sich wünscht geben kann. Uns war aber auch bewusst, dass das erste Heimspiel nach der lange Pause verbunden mit dem Aufstieg ein ganz besonderes sein muss. Ich bedanke mich ausdrücklich bei unseren Gästen aus Rogeez, die bereits vor zwei Monaten mit uns die Idee dieses Aufstiegsspiel entwickelt haben“, freut sich Trainer Henning Muske auf die Veranstaltung.

Bereits um 14 Uhr werden sich die F-Junioren der beiden Vereine sportlich messen. Nach der Partie wird ein prominenter Ehrengast den Pokal für den Staffelsieg überreichen. An der Stadionkasse kann der eigens für diese Partie entworfene Aufstiegsfanschal erworben werden. Den herkömmlichen Fanschal sowie die Fanmütze gibt es im Set zum Aufstiegspreis von 20,20 Euro statt wie bisher 27 Euro.

Da dem SFV Nossentiner Hütte, ebenso wie vielen anderen Vereinen der Region, durch die Coronazwangspause Einnahmen fehlen und geplante Sponsorenbeiträge aufgrund der Wirtschaftslage unsicher sind, wird es an der Stadionkasse auch eine Spendenbox geben. Deren Einnahmen werden hälftig zwischen der Heim- und Gastmannschaft geteilt.

Einziger Wermutstropfen für die Zuschauer wird sein, dass sie keinen der Neuzugänge auf dem Spielfeld sehen werden. „Dies ist so mit der Mannschaft abgesprochen. Es sollen die Spieler auf dem Platz stehen und noch einmal den Erfolg genießen, die es ermöglicht haben, dass wir alle in dieser Saison in der Landesliga spielen können. Aber in der darauffolgenden Woche haben wir drei Spiele innerhalb von sechs Tagen, da werden alle unsere neuen Spieler dabei sein“, verspricht Henning Muske.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*