Anzeige
Anzeige

Hütter Fußballmädels sind heiß auf das Pokalfinale

10. Juni 2018

Heute heißt es: Daumendrücken: Um 09.30 Uhr beginnt in Neubrandenburg das Landespokalfinale der C-Juniorinnen zwischen dem 1. FC Neubrandenburg und dem SFV Nossentiner Hütte statt. Konnten die Hütter Mädels im vergangenen Jahr an gleicher Stelle sensationell das Finale der D-Juniorinnen gegen den FSV 02 Schwerin für sich entscheiden, sind sie diesmal krasser Außenseiter.

„Wir spielen bis auf Amy Cienskowski, die in dieses Mal für Neubrandenburg auflaufen wird, mit der gleichen Mannschaft wie im vergangenen Finale. Wir sind also im Schnitt zwei Jahre jünger als der Gegner, der zudem ausschließlich Landesauswahlspielerinnen in seinen Reihen hat. Unsere Chancen sind also, wenn überhaupt, klitzeklein“, schätzt Trainer Henning Muske die Ausgangslage ein.

Dennoch ist dieses Spiel der absolute Saisonhöhepunkt der Mädchen, die auch in dieser Spielzeit in ihren jeweiligen Jungenmannschaften des Vereins tolle Leistungen gezeigt haben. Da das Endspiel auch das letzte Spiel der Mädchenmannschaft sein wird, ist die Vorfreude umso größer.

„Unser Kader war eigentlich schon die vergangenen Jahre zu klein. Durch die tollen Leistungen wechseln zudem wieder Spielerinnen Richtung Sportgymnasium, so dass wir den Spielbetrieb im Mädchenfußball nicht aufrechterhalten können. Wir wollen das Finale deshalb noch einmal so richtig genießen, gemeinsam mit unseren vielen Fans eine ausgelassene Party feiern und uns mit einem tollen Auftritt würdig verabschieden“, blickt Henning Muske mit etwas Wehmut, aber auch viel Stolz Richtung Endspiel.

Insbesondere auf ihre tollen Zuschauer können sich die Nachwuchsfußballerinnen des SFV wieder verlassen. Wie im vergangenen Jahr wird ein Sonderbus (Abfahrt 7.45 Uhr Busbahnhof Malchow, 8.00 Uhr Haltestelle Fortshof Nossentiner Hütte) in die Vier-Tore-Stadt fahren, viele Anhänger reisen zudem zusätzlich an. Zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr sorgten beinahe 100 Zuschauer aus Nossentiner Hütte für eine tolle Atmosphäre rund um das Landespokalfinale.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*