Anzeige
Anzeige

Hurra!

4. Februar 2015

Achtung, Satire!

Die Warener sind euphorisch. Seit ein paar Tagen entdecken sie beim Vorbeifahren am Grundstück des alten VEB-Sägewerkes und künftigen Seeparkes doch tatsächlich Baumaschinen auf dem Areal.

Wahnsinn! Es geht los. Da stehen wahrhaftig ein Radlader und ein Bagger. Naja, ein Baggerchen, um genau zu sein. Und wir wollen natürlich auch das blaue Dixi-Klo nicht verschweigen. Denn dass so eine Plastehütte dort direkt am Wanderweg thront kann nur eines bedeuten: Die Bauarbeiten stehen unmittelbar bevor.
Gerne hätten wir den Bagger-/Radladerfahrer befragt, wie das so ist, an so einem einmaligen, einzigartigen, nie dagewesenen Millionen-Projekt arbeiten zu dürfen. Und sind gestern wirklich viermal am „Seepark“ vorbeigedüst. Vergeudetes Benzin! Niemand da. Seepark leer, Bagger leer, Radlader leer.
Hat aber nichts zu sagen. Sind ja schließlich Winterferien. Außerdem haben Warens Bürgermeister Norbert Möller und sein Bauamtsleiter Gunter Lüdde in den vergangenen Wochen mehrfach freudig angekündigt, dass es jetzt, also im Frühjahr, endlich los geht. Da wollen wir keine Spielverderber sein und stimmen völlig aus dem Häuschen mit ein: Hurra, der Seepark steht bald da!

Park


Kommentare sind geschlossen.