Anzeige
Anzeige

Initiative „Müritzer für Tiere“ stellt sich morgen vor

24. Juni 2014

Die Initiative „Müritzer für Tiere“ will am morgigen Mittwoch, 25. Juni, ab 19 Uhr im „Ratskeller“ mit Interessierten ins Gespräch kommen  Beim ersten Treffpunkt möchten  sich die Gründerinnen der Initiative mit ihren Anliegen und Angeboten der beratenden und praktischen Hilfe vorstellen.

So gibt es drei Beratungstelefone, an denen bereits im Vorfeld besprochen werden kann, was in einer konkreten Situation zu tun ist – und wer sie leisten kann. Es sind auch Vor-Ort-Besuche möglich oder nötig, um sich ein Bild zu machen.

Praktische Hilfe kann zum Beispiel bei der Auswahl des Haustiers „Welches Tier passt zu mir?“,  bei Erziehungsproblemen mit Hunden, bei den Bedingungen für ein artgerechtes Katzen-, Hunde- Nagerleben, bei tierischer Ernährungsberatung und anderem gegeben werden.

„Wir können auch an Ihrer Seite sein, wenn Sie sich von Ihrem Tier trennen müssen. Es gibt dafür Gründe, die mit Pflege, Tod oder Überforderung zu tun haben können. Wir können beraten und helfen, dass die Persönlichkeit eines Tieres in den Medien so vorgestellt wird, dass potentielle Interessenten schon im Vorfeld entscheiden können, ob sie sich der Aufgabe gewachsen fühlen. Eins können wir nicht: Tiere abnehmen oder aufnehmen. „Müritzer für Tiere“ ist eine private, ehrenamtliche Initiative ohne Tierheim“, heißt es vom Verein. 

Und weiter: „Wir kennen natürlich die „Brennpunkte“ und es ist nicht zu befürchten, dass uns jemals der Stoff ausgeht. Trotzdem wollen wir von den Sorgen, Fragen, Nöten, Ideen von Tierfreunden der Region auch persönlich erfahren. Und vor allem gemeinsam über Wege der Hilfe beraten und Lösungen suchen. Wir wollen erreichen, dass Tierfreunde unseren Rat suchen bevor eine Situation zum Notfall wird.“

Über viele Interessenten, die morgen dabei sind, würden sich die Gründerinnen freuen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*