Anzeige
Anzeige

Iraner will sich im Ausländerheim Jördenstorf anzünden

18. Dezember 2019

Großeinsatz heute Vormittag im Ausländerheim Jördenstorf, nördlich der Müritz-Region: Ein Bewohner hatte angekündigt, sich anzuzünden, wenn er seine Familie nicht sehen darf. Hintergrund: Seine Frau und die Kindern sind vor kurzem in einer anderen Unterkunft untergebracht worden, um die familiäre Situation zu entspannen. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst kamen zum Einsatz.

Die anderen Heimbewohner wurden evakuiert und in der Sporthallte untergebracht. Der 45jährige Iraner, der sich in seinem Zimmer aufhielt, war sehr emotional. Die Einsatzkräfte konnten Benzingeruch wahrnehmen. Als die Rauchmelder Alarm schlugen, hielt die Feuerwehr den Wasserschlauch von außen ins Zimmer und es erfolgte eine Notöffnung durch die Polizei.

Der 45-Jährige konnte überwältigt und eine weitere Feuerausbreitung der brennenden Bettlaken verhindert werden.

Der ärztliche Dienst des Landkreises ordnete die Einweisung in ein Krankenhaus an. Eine Anzeige wegen schwerer Brandstiftung wurde aufgenommen.


Kommentare sind geschlossen.