Anzeige
Anzeige

Junge Segler testen die Müritz

14. Juni 2014

Rund 400 Jungen und Mädchen kämpfen an diesem Wochenende vor Röbel um den optimal-Cup. Die Kids kommen aus allen norddeutschen Bundesländern.

Der Röbeler Segelverein ist für viele immer eine gute Adresse, wenn es um Regatten geht, sagte Vereinschef Steffen Westerkamp. “Ich denke, der große Zulauf zu dieser Regatta ist ein Zeichen für die gute Organisation”, meinte dazu Segeltrainer Theo Jacob. Außerdem sei die Müritz als Segelrevier bekannt, aber auch berüchtigt. Hier werde der “ganze Segler” gefordert, hieß es.

Für viele ist es die Bewährungsprobe für die Landesmeisterschaften im Herbst dieses Jahres. Sie finden ebenfalls auf der Müritz statt. “Da können die Nachwuchssegler schon einmal probieren, wie sich die Müritz segeln lässt”, sagte Jacob. “Wir werden wieder zwei Kurse, einmal für die jüngeren Teilnehmer und einmal für die Jugendlichen auslegen”, so Westerkamp weiter. Insgesamt stehen an diesem Wochenende fünf Wettfahrten für Opti-, Laser- und 420-er auf dem Programm. Rasmus meinte es mit den Kindern auf alle Fälle gut, mäßiger Wind sorgte für ordentliche Geschwindigkeiten auf dem Wasser.

Segler


Kommentare sind geschlossen.