Anzeige
Anzeige

Junge Warenerin gibt nicht auf und beendet Saison erfolgreich

25. September 2015

Auch wenn die Saison für die 19-jährige Laura Roloff aus Waren alles andere als ideal begonnen hat, überzeugte die Müritzerin, die seit gut einem Jahr Canadier fährt und im Sportgymnasium Leipzig trainiert, bei der Europameisterschaft in Rumänien.

Laura2Im September vergangenen Jahres musste die Kanu-Sportlerin plötzlich am Knie operiert werden und fiel anschließend fast sechs Monate lang komplett aus. Dementsprechend ernüchternd lief dann auch die Qualifizierung für die Nationalmannschaft im Frühjahr. Doch die Warenerin raffte sich auf und konnte bei den deutschen Meisterschaften im August im Einer bei der Leistungsklasse über 200 Meter einen überraschenden 5. Platz erreichen und wurde im Zweier mit ihrer Partnerin über 500 Meter sogar deutscher Vizemeister.

Damit hat sich Laura für die U23 Europameisterschaften in Rumänien qualifiziert und durfte sogar den Einer fahren. Mit einem 8. Platz über 500 Meter und einem 9. Platz über 200 Meter war sie nach dieser schweren Saison mehr als zufrieden. „Ich bin einfach nur glücklich darüber, was ich in einem einzigen Jahr alles geschafft habe.“

Und: „Ganz besonders habe ich das natürlich meiner Familie zu verdanken, die mich immer und auf allen Wegen dahin unterstützt hat und mitgereist ist. Noch dazu bekam ich Unterstützung von meinem Onkel ‚Müritzdachdecker Peter Roloff‘ und dem Team von Five Elements Tattoo. Dafür bin ich sehr dankbar“, so Laura gegenüber „Wir sind Müritzer“.

Laura1


Kommentare sind geschlossen.