Anzeige
Anzeige

Kein Beschluss zur Klinker Kita

9. Mai 2014

Die Kita „Klinker Knirpse“ bleibt erst einmal in Trägerschaft der Gemeinde.  Auf der gestrigen Gemeindevertretersitzung ist kein Beschluss zu einem möglichen Wechsel der Trägerschaft gefasst worden.

Nach einer längeren Diskussion – auch der Elternrat bekam Rederecht – stellte eine Gemeindevertreterin den Antrag, das Thema von der Tagesordnung zu nehmen und in den kommenden Wochen und Monaten zunächst in weiteren Gesprächen – gemeinsam mit Eltern und Erziehern – alle Vor- und Nachteile eines Trägerschaftswechsels auf den Tisch zu legen.

Zur Erinnerung: Die Gemeinde spielt mit dem Gedanken, die „Klinker Knirpse“ abzugeben und hat auch schon Angebote von drei möglichen Trägern vorzuliegen (WsM berichtete).


Eine Antwort zu “Kein Beschluss zur Klinker Kita”

  1. Teufel sagt:

    Es ist schon traurig genug, dass die Gemeinde über einen Trägerwechsel nachdenkt. Die Gemeinde bekommt doch genug an Kurtaxe von den Hotels und den Fereinwohnungen. Wo bleibt das Geld? Vielleicht weniger protzige von der EU gestütze Parkbänke oder wozu das „Rosenrondell“?
    Andere Gemeinden sind sogar Schuldenfrei und haben mehrere Kitas.