Anzeige
Anzeige

Kein Wetter für Hobby-Kapitäne

30. Juli 2015

Das derzeitige Wetter ist insbesondere für die Wassersportler ein Ärgernis. Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell für den heutigen Tag vor Sturmböen mit bis zu einer Windstärke von
7 Beaufort (Bft), das sind 50-60 Km/h.  Zu beachten sind hierbei insbesondere die Beschränkungen und Auflagen für Charterboote, nach denen zum Beispiel das Befahren der Müritz und des Plauer Sees ab einer Windstärke von 4 Bft untersagt ist.

WasserschutzDie Freizeitkapitäne sollten sich vor Antritt der Fahrt, wie vorgeschrieben, unbedingt den Rat ihres Vermieters einholen. Die Beamten der Wasserschutzpolizeiinspektion Waren werden heute auf ihren Streifenfahrten besonderes Augenmerk auf diese Situation legen.

Insgesamt haben sie jedoch festgestellt, dass sich Urlauber und Einheimische gut auf die Wetterkapriolen der vergangenen Tage eingestellt und die schlechten Tage lieber an Land verbracht haben.

Die Kenterung eines Segelbootes auf dem Rätzsee gestern verlief ohne Schaden für Besatzung und Boot. Die alarmierten Helfer waren schnell vor Ort.

In diesem Zusammenhang weisen die Beamten immer wieder auf das Tragen von Rettungswesten hin. Mit Ausnahme der Charterbootbesatzungen besteht hier keine grundsätzliche Tragepflicht, sie können jedoch Leben retten, wenn sie denn auch benutzt werden.


Kommentare sind geschlossen.