Anzeige
Anzeige

Keine Mehrheit für Poller-Rückbau

19. März 2015

PollerDer Poller bleibt. Zumindest muss die Stadtverwaltung ihn nicht demontieren, sie hat für ihr Handeln gestern Abend von den Stadtvertretern sozusagen das Okay bekommen.
Wie bereits berichtet, hatte die Stadt den Poller auf einer Zufahrt zu Gärten am Tiefwarensee unterhalb des Mühlenberges gesetzt weil Grundstückseigentümer nicht das gemacht haben, was die Behörde wollte.
Die Warener sollten nämlich Schuppen, die ihnen gehören und auf ihrem Grund und Boden stehen, abreißen, damit ein durchgängiger Weg gebaut werden kann.
Als die Grundstückseigentümer da nicht mitspielten, setzte die Stadt auf der Zufahrt einen Poller und der versperrt jetzt die Zufahrt zum Garten der „Querulanten“.Der FDP-Stadtvertreter Toralf Schnur forderte den sofortigen Rückbau, sein Antrag bekam gestern aber keine Mehrheit.


Kommentare sind geschlossen.