Anzeige
Anzeige

Kleinkind fällt in Teich

21. Juli 2015

Es ist zwar nicht in der Müritz-Region passiert, wir veröffentlichen diese Meldung trotzdem, denn es macht einmal mehr deutlich, wie gefährlich Teiche auf dem Grundstück für Kleinkinder sein können.
Polizeikelle Halt PolizeiIn Katzow bei Wolgast krabbelte heute früh ein zehn Monate altes Mädchen unbemerkt über die angelehnte Balkontür auf die Terrasse des Einfamilienhauses und fiel /rutschte in den angrenzenden 8 m x 8 m großen Teich, der an der Terrasse auf dem Grundstück angelegt ist.
Der Vater, der angibt, dass das Kind um die fünf Minuten ohne Aufsicht war, fand das Mädchen mit zappelnden Beinen am Teich, das Gesicht lag im Wasser.
Während der Vater das Mädchen sofort und wohl gerade noch rechtzeitig aus dem Wasser barg und Erste-Hilfe-Maßnahmen leistete, konnte der Notarzt das Mädchen weiter stabilisieren. Die Ärzte im Greifswalder Klinikum bemühen sich jetzt weiter um das Kleinkind.
„Häuslebauer und Gartenbegeisterte sollten beim Anlegen der Gewässer immer auch die Sicherheit im Blick haben. Ob die eigene Kinder oder auch Kinder, die zu Besuch kommen, sie können aus den unterschiedlichsten Gründen in das Wasser fallen. Gleiches gilt auch für Kinder- und Badepools, Aufsicht ist immer geboten! Das Wasser muss nicht einmal tief sein, um die schwersten Gesundheitsschäden davon zu tragen“, so die Polizei.


Kommentare sind geschlossen.