Anzeige
Anzeige

Landkreis gegen Denkmalschutz fürs Müritz-Hotel

1. September 2015

Klare Aussagen des Landkreises zum Müritz-Hotel in Klink:  „Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat zu keiner Zeit einen Zweifel daran gelassen, dass von seiner Seite eine denkmalrechtliche Unterschutzstellung des Objektes nicht gewollt ist und der gewünschten touristischen Weiterentwicklung des Standortes entgegensteht“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Landkreis habe von sich aus keinen Antrag auf Unterschutzstellung des Müritz-Hotels gestellt. „Vielmehr erhielt der Landkreis von dritter, privater Seite ein Schreiben, in dem die Unterschutzstellung gefordert wurde“, so die Pressestelle der Verwaltung.

Das einzig mögliche Prozedere in diesem Fall sei, das Anliegen der zuständigen Fachbehörde, dem Landesamt für Denkmalschutz, zur Prüfung vorzulegen. Das habe der Kreis getan, allerdings mit der klaren Aussage, dass er eine Aufnahme in die Denkmalliste nicht befürwortet.

Außerdem wurde dem Landesamt eine Aufstellung der baurechtlichen Situation zur Kenntnis gegeben. Danach gebe es bereits seit geraumer Zeit einen rechtskräftigen Bebauungsplan, der einen Hotelneubau an in etwa gleicher Stelle zulasse.

Müritzhotel Kopie


Kommentare sind geschlossen.