Anzeige
Anzeige

Leck in der Leitung als Explosionsursache

16. Juli 2015

Haus13Ein Leck in der Gaszuführung im Keller ist die Ursache für die verheerende Explosion am Montag in der Malchower Mühlenstraße. Das hat die Untersuchung durch die Dekra-Gutachter ergeben. Durch die undichte Leitung konnte das Gas austreten und sich laut Polizei im Haus verbreiten.
Als der 72 Jahre alte Hausmeister dann den Lichtschalter betätigte, kam es zu der Explosion, bei der er und seine eine Jahr jüngere Frau schwere Verletzungen erlitten.
Beide befinden sich weiterhin in einem kritischen Zustand.
Nach wie vor unklar ist, wie es mit den angrenzenden Häusern weiter geht.


Kommentare sind geschlossen.