Anzeige
Anzeige

Litauische Bande gefasst

13. Februar 2016

In der letzten Nacht haben Beamte der Wasserschutzpolizei Waren einen Kleintransporter mit litauischen Kennzeichen auf der B 192 festgestellt. Auf Grund bekannter Transitstrecken in Bezug auf die Bootskriminalität und der örtlichen Nähe zu verschiedensten maritimen Objekten, entschlossen sich die Beamten, dem Fahrzeug erstmal nur zu folgen.

Im Bereich der Marina Eldenburg stoppte der Transporter und zwei Personen entfernten sich zu Fuß. Der Transporter verblieb anschließend im Bereich zwischen dem Zeltplatz Kamerun und Eldenburg.
Aufgrund dieser Tatsache und der polizeilichen Erfahrung wurden jetzt mehrere Funkstreifenwagen aus Waren und Röbel zur Unterstützung in beordert und entsprechend so positioniert, dass ein Anhalten und eine Kontrolle zur jeder Zeit möglich ist.

Gegen 3.20 Uhr verließ der Transporter den Bereich Eldenburg in Richtung Waren und es erfolgte durch die Einsatzkräfte der Zugriff.

Im Fahrzeug befanden sich drei litauische Staatsbürger und diverses Diebsesgut, darunter mehrere Bootsmotoren.

Der Diebstahlsschaden beläuft sich nach erster Schätzung auf ca. 25 000 Euro.

Eine Nahbereichskontrolle in der Marina Eldenburg erbrachte die Hinweise, dass dort kurz zuvor Diebstahlshandlungen vorgenommen worden sind.

Hierzu gab es eindeutige Spuren, die auf die Täterschaft der drei litauischen Staatsbürger hinweisen. Sie wurden vorläufig festgenommen.


Eine Antwort zu “Litauische Bande gefasst”

  1. Charly sagt:

    Unsere Polizei ist super; auf sie Verlass …… sehr, sehr gut