Anzeige

Lkw-Fahrer mit Drogen im Blut in Waren gestoppt

11. Dezember 2020

Warens Polizisten haben gestern Nachmittag einen 20 Jahre alten Lasterfahrer aus dem Verkehr gezogen, der Drogen im Blut hatte. Auf ihn aufmerksam geworden sind die Beamten, nach dem ein Zeuge über den Notruf mitteilte, dass auf der B 192 ein Lkw durch rücksichtslose Fahrweise andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. In der Strelitzer Straße konnten die Polizisten den polnischen Fahrer stoppen und überprüfen.
Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Es erfolgte eine Blutprobenentnahme im Klinikum Waren und die Untersagung der Weiterfahrt.


Kommentare sind geschlossen.