Anzeige

Lkw kommt auf der A 19 von der Fahrbahn ab

15. Februar 2020

Knapp zehn Stunden war die A19 zwischen Waren und Röbel am Sonnabend voll gesperrt. Am Vormittag verunglückte in Fahrtrichtung Berlin ein lettischer Lkw. Der Fahrer stürzte mit seinem 40-Tonner hinunter. Der Lkw stürzte in der Folge um und kam auf der Seite liegend zum Stehen. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt, teilte die Autobahnpolizei in Linstow am Abend mit.
Die A19 musste von 12 Uhr bis 21:30 Uhr voll gesperrt werden. Der Lkw hatte rund 25 Tonnen Eisenpulver geladen.
Quelle: Nonstopnews Müritz


Kommentare sind geschlossen.