Anzeige
Anzeige

Malchower SV muss sich dem Favoriten geschlagen geben

17. Oktober 2020

Am gestrigen Abend war der Spitzenreiter der Fußball-Verbandsliga, der FC Mecklenburg Schwerin, zu Gast im Malchower Waldstadion. Vor 305 Zuschauern entwickelte sich in der Anfangszeit ein verteiltes Spiel, in dem der Malchower SV 90 sogar leichte Vorteile und gute Chancen durch Max Buchholz sowie Tobi Täge hatte, aber beide verfehlten knapp das Ziel.

Danach übernahmen die Schweriner das Geschehen auf dem Rasen, und so kamen sie in der 43. Minute nach einer Ecke durch einen Kopfball von da Silva, zur 1:0- Halbzeitführung.
Nach dem Wechsel machten die Schweriner mächtig Druck, aber der MSV 90 stemmte sich dagegen und hatte sporadisch auch seine Chancen, die sie leider nicht nutzen konnten. In der 77. Minute kamen die Schweriner durch eine Unstimmigkeit zwischen Verteidiger und Torwart zum 2:0, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Ein verdienter Sieg der Schweriner, die das klar bessere Team an diesem Abend waren.

Leider hat der MSV 90 wieder einen Verletzten zu beklagen, denn Robert Quaschning zog sich eine schwere Zerrung im Oberschenkel zu, so dass er wohl auch längere Zeit ausfallen wird.

Die Zuschauer gingen nicht ganz unzufrieden nach Hause, hatten sie doch ein sehr gutes Verbandsligaspiel gesehen, und die Schweriner sind in dieser Form der klare Favorit auf den Meistertitel.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*