Anzeige
Anzeige

Malchower SV überzeugt bei hochkarätigem Hallenturnier

12. Januar 2020

Perfekter Start ins Sportjahr 2020 für den Malchower SV: In Güstrow fand gestern das 46. Hans-Scheidemann-Gedenkturnier im Hallenfußball statt. Zehn Mannschaften hatten gemeldet – die drei Oberligisten Pampow, Hansa II und Neustrelitz und dazu die Verbandsligisten Rostocker FC, Mecklenburg Schwerin, FC Neubrandenburg, FSV Kühlungsborn, SV Warnemünde, Malchower SV sowie Gastgeber Güstrower SC.

Es wurde in zwei Staffeln gespielt, in denen sich dann Malchow, Hansa II, Neustrelitz und Güstrow durchsetzten. Die Güstrower konnten das Halbfinale gegen Neustrelitz mit 2:1 gewinnen, während sich die Malchower erst im Neunmeterschießen gegen Hansa II durchsetzen konnten.

Das Finale spielten also der Gastgeber Güstrow gegen die Malchower. Es war ein packendes Finale, das unentschieden endete, so dass ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hier waren die Malchower – Dank ihres sehr guten Torwartes Philipp Puls – die Glücklicheren und konnten das Turnier gewinnen.

Vor rund 950 Zuschauern war der Malchower SV 90 ein verdienter Sieger, denn er holte nicht nur den Pokal, sondern stellte mit Philipp Puls auch den besten Torwart sowie mit Tobias Täge den besten Spieler des Turniers.


Kommentare sind geschlossen.