Anzeige
Anzeige

Malchowerin holt in Kanada zwei Vize-Weltmeistertitel

29. September 2015

Einmal an einer Weltmeisterschaft teilnehmen, dazu noch auf dem Treppchen stehen und ganz nebenbei Land und Leute auf einem fernen Kontinent kennenlernen. Was für die meisten Sportler ein Traum bleibt, wurde jetzt für die 17-jährige Jeanette Hausmann Wirklichkeit. Die Malchowerin hat sich für die Teilnahme an der Drachenboot-Weltmeisterschaft in Kanada/Welland (Niagara Region) qualifiziert. In der Klasse U24 holten Jeanette und ihr Team gleich zwei Mal den Vize-Weltmeistertitel.

Das Boot, bestehend aus 10 Paddlern, fuhr in den 2000 und 500 Meter-Rennen nur knapp hinter den Erstplatzierten über die Ziellinie.

Im August erhielt Jeanette Hausmann, nach erfolgreicher Bewerbung beim Deutschen Drachenboot Verband e.V., die Zusage für einen Platz im Boot der deutschen Nationalmannschaft. Nach Trainingslagern in Berlin, Wolfsburg und Magdeburg machte sich die Malchowerin Ende August auf die Reise über den großen Teich nach Kanada.

Finanzielle Unterstützung für die damit verbundenen Kosten erhielt Jeanette aus dem Kreise ihrer Familie. Das Hotel- und Sportresort Fleesensee in Göhren-Lebbin leistete ebenfalls einen finanziellen Beitrag. Resort-Geschäftsführer Wolfgang Hilleke würdigte die außerordentliche Leistung der Malchowerin anschließend in einem persönlichen Treffen mit einer kostenfreien Jahresmitgliedschaft für die SPAworld Fleesensee inklusive Fitnessstudio.

Angefangen hat alles beim Sportclub Neubrandenburg e.V. Dank der Überredungskünste eines Freundes nahm Jeanette vor vier Jahren erstmals an einem Schnuppertraining beim Drachenboot-Team des Vereins teil.

Die familiäre Atmosphäre, die große Hilfsbereitschaft sowie der hohe Spaßfaktor sorgten dafür, dass sich die Malchowerin fortan mit großer Leidenschaft im Drachenbootsport engagierte. Zu den sportlichen Höhepunkten zählten bis dato die Teilnahmen an den Deutschen Drachenboot-Meisterschaften in Duisburg in den Jahren 2013 und 2014. Doch neben allem sportlichen Ehrgeiz steht für Jeanette die Schule an erster Stelle. In zwei Jahren möchte die Malchowerin ihr Abitur ablegen.

Bild: Vizeweltmeisterin im Drachenboot-Rennen Jeanette Hausmann (Mitte) mit ihrer Mutter Anette Hausmann sowie Wolfgang Hilleke, Geschäftsführer Hotel- und Sportresort Fleesensee.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kommentare sind geschlossen.