Anzeige
Anzeige

Matratzen-Verlierer meldet sich bei der Polizei

11. November 2015
Polizeikelle Halt PolizeiDer Besitzer der Matratze, die gestern auf der B 192 bei Krukow zu einem Pkw-Brand geführt hat (wir berichteten), hat sich bei der Polizei gemeldet. Der 52-Jährige, der durch Medien auf das gestrige Geschehen aufmerksam wurde, hatte eigenen Angaben zufolge zwei Matratzen auf einem Autoanhänger transportiert, offenbar nicht richtig gesichert und deshalb verloren.
Als er den Verlust bemerkte, begab er sich auf die Suche, fand aber nur noch eine Matratze bei Neuendorf.
Über die andere war eine 64-Jährige mit ihrem Wagen gefahren, ohne zu wissen, welches Hindernis da gerade im Weg lag.
Durch die Reibung, fing die Matratze, die sich unter ihrem Pkw verklemmt hatte, Feuer. Die Fahrerin und ihre 12 Jahre alte Enkelin konnten das Auto unverletzt verlassen.
Der Pkw ist allerdings ein Fall für den Schrott.

Eine Antwort zu “Matratzen-Verlierer meldet sich bei der Polizei”

  1. Wat sagt:

    Wie?
    Eine Matratze, aus einem Bett, 2m x 1m?
    Wie kann man denn über eine Matratze fahren, das nicht mitbekommen und die solange mitschleifen das die Feuer fängt?
    Ich hau mich weg :-D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*