Anzeige
Anzeige

Mit 45 Jahre alten Reifen unterwegs

27. Juli 2020

Die sind doch noch gut! Die Polizei hat heute auf der B 104 zwischen Neubrandenburg und Stavenhagen einen Landwirt mit seinem Trecker gestoppt und bei der Kontrolle nicht schlecht gestaunt. Der Anhänger war mit ziemlich alten Reifen unterwegs, auf denen noch die DDR als Ursprungsland angegeben wird. Die Polizei schätzt das Alter der Reifen auf etwa 45 Jahre.
Aber nicht nur das. Auch die Bremsanlage des Hängers war defekt, der Landwirt durfte damit nicht weiter fahren.


2 Antworten zu “Mit 45 Jahre alten Reifen unterwegs”

  1. I.T. sagt:

    Das war noch Qualität😉

  2. Simon Simson sagt:

    Oh Mann. Ja es sind Mängel. Aber wenn der Landwirt schön mit 25 km/h über die Straßen trödelt, ist das doch lächerlich. Wenn so ein Reifen seinen Geist aufgibt, passiert dann auch nichts weiter. Die alten Gummimischungen waren sehr hart und das hielt lange auf Kosten des Grip. Mit dem Fahrrad fahre ich die Reifen auch immer total zuende, bis die vielen Einstiche durch den bröckeligen Rest Gummi zusehr nerven oder es bumm macht. Ist halt ärgerlich, wenn man dann weit schieben muss, geht aber ökologisch in Ordnung. Mit der Bremsanlage ist das sicher anders, beim Fahrrad wie bei so einem landwirtschaftlichem Gerät. So ein schwerer Hänger muss am Hang oder plötzlichem Bremsbedarf mitbremsen, egal wie schnell gefahren wird.