Anzeige
Anzeige

Mitreißendes Konzert hilft rhythmischen Mädchen

4. März 2015

Auch in diesem Jahr hat der Lions-Club Waren-Röbel wieder ein Benefizkonzert mit der Bigband des Bundespolizeiorchesters organisiert. Und zwar für den 20. März, 19.30 Uhr im Bürgersaal. Unterstützt werden mit dem Erlös dieses Mal die Tänzerinnen des TSV 90 Röbel.

Die jungen Mädchen aus der Müritzstadt wollen im Sommer Mecklenburg-Vorpommern und Deutschland bei der „Weltgymnaestrada“ in Helsinki vertreten – ein absoluter Höhepunkt in der Vereinsgeschichte. Allerdings ist die Teilnahme ziemlich kostspielig, denn der TSV möchte 20 bis 30 Mädchen mitnehmen. Deshalb wird die Spende des Lions-Clubs dringend gebraucht.

Wie immer brillant und mitreißend präsentiert sich die 18-köpfige Bigband des Bundespolizeiorchesters. Ihr Sound von Swing bis Modern- und Latin-Jazz erinnert an legendäre Größen wie Glenn Miller, Benny Goodman, Duke Ellington und Count Basie. Ein Konzert dieses Klangkörpers verspricht exzellente Unterhaltung für alle Altersgruppen.

Mit dabei ein „alter Bekannter“: Jan Diller, ehemaliger Musikschüler aus Waren mit anschließender Ausbildung an Hochschulen für Musik in Berlin und Düsseldorf, leitet die “Bigband” seit etwa drei Jahren.
Außer der festen Besetzung steht jedes Jahr ein Solist im Fokus und gibt den Konzerten eine stets neue persönliche Note.

So wird in diesem Jahr “Kileza” als Frontfrau mit ihrer unglaublichen Powerstimme das Publikum verzaubern – charaktervoll, facettenreich, sinnlich und unverwechselbar in allen Tonlagen.
Die junge, charismatische Südafrikanerin, die inzwischen ihren Lebensmittelpunkt in Berlin hat, gewann bereits mehrere Preise in ihrer Heimat, in Kanada und den USA.

Kartenvorverkauf:
Waren (Müritz)-Information, Neuer Markt 21, 17192 Waren (Müritz)
Telefon: 03991 74779-0 oder 03991 1829-0

Big


Kommentare sind geschlossen.