Müritz Hotel als wichtiger Arbeitgeber und Wirtschaftsfaktor

15. August 2014

KL1Die Mitarbeiter des Müritz Hotels Klink warten weiterhin auf eine Antwort auf ihren offenen Brief an den Verpächter des Hauses. Nach wie vor scheint die Zukunft des Hotels ungewiss, weil sich der Eigentümer, die AVILA, in Schweigen hüllt. Wie wichtig das Urlauberdomizil für die gesamte Müritz-Region ist, machen eindrucksvolle Zahlen deutlich, die jetzt von der Geschäftsführung der Müritz Hotel GmbH bekannt gegeben wurden.

Das Müritz Hotel mit 412 Zimmern und 785 Betten gehört zu den größten Hotels in Mecklenburg-Vorpommern und wird durch die Müritz Hotel GmbH seit 1991 betrieben. Zum Hotel gehören mehrere Tagungsräume und zwei große Säle mit Bühne, das Hotelrestaurant, ein Café, ein Imbiss am Hafen, eine Schwimmhalle, ein Kneippscher Anwendungsbereich, eine Sauna, ein Sport- und Bowlingcenter, Tennisfreiplätze, eine Minigolfanlage, Spielplätze, ein Boot- und Fahrradverleih und die Hafenanlage mit Anlegestelle für die Fahrgastschifffahrt.

Kleineren Hotels und Pensionen in Klink und Umgebung verfügen über wenige touristische Angebote und vermarkten ihre Übernachtungen auch mit den Möglichkeiten im Müritz Hotel. 

Seit der Übernahme KL3des Hotelbetriebes vor rund 25 Jahren betreuten die Mitarbeiter  Gäste mit über 2,5 Millionen Übernachtungen und erwirtschafteten einen Umsatz von 180 Mio. Euro. Das freut die Gemeinde Klink, die seither rund zwei Millionen Euro an Kurtaxe erhielt. Aber auch viele regionale Firmen profitieren vom Müritz Hotel, das für 80 Millionen Euro  Lieferungen und Leistungen bei regionalen Partnern bezogen hat. „Wir sind besonders stolz auf die rund 300 Jugendlichen, die bei uns ihre Ausbildung in den gastgewerblichen Berufen  erfolgreich absolvierten“, heißt es aus der Geschäftsführung.

Mit durchschnittlich 110 Mitarbeitern ist die Müritz Hotel GmbH ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Viele davon wohnen in der Gemeinde Klink bzw. den angrenzenden Ortschaften. Die Mitarbeiter sind überwiegend langjährig im Unternehmen. Durch interne und externe Schulungen werden sie in ihren Aufgaben unterstützt und darauf vorbereitet. Die Gäste schätzen das besonders motivierte und qualifizierte Personal. Es werden auch unqualifizierte Arbeitskräfte und Arbeitssuchende über 50 Jahre eingestellt und wie alle anderen Arbeitskräfte entsprechend geschult. Das Unternehmen Müritz Hotel GmbH wurde 2009 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales als „Unternehmen mit Weitblick“ ausgezeichnet.

KL2Das Müritz Hotel vermarktet sich seit 1991 selbständig. Die Marke Müritz Hotel ist geschützt und steigert ständig durch nationale und internationale Vermarktungsaktivitäten über Katalogveranstalter und Busunternehmen in ganz Europa sowie durch zahlreiche selbständige Messeauftritte den Bekanntheitsgrad der Region und des Landes. Auch im Gruppentourismus hat sich das Hotel eine hervorragende Position erarbeitet, die über Deutschland hinaus geschätzt wird. Es wurde 2006 für seine innovativen Busgruppenangebote mit dem 1. Preis als „Partner des Jahres 2006“ (Bus Oscar ) auf dem RDA in Köln ausgezeichnet.

Mit der Ausrichtung auf den natur-, umwelt-, gesundheits- und ernährungsbewussten Gast hat das Müritz Hotel auch die Zeichen der Zeit vorausschauend erkannt. Es ist als Kneippsches Gästehaus zertifiziert und erreicht damit weitere Gästegruppen.

Seit einiger Zeit widmet sich das Hotel dem barrierefreien Tourismus und schafft Schritt für Schritt die Voraussetzungen. Es gibt dazu eine Kooperation mit der Müritz Akademie in Waren. Für Allergiker und Gäste mit Lebensmittelunverträglichkeit gibt es inzwischen spezielle Angebote.

Nicht zuletzt engagiert sich das Müritz Hotel auch im kulturellen Leben in der Region und im ganzen Land. Das Hotel unterstützt seit Jahren durch personelle und materielle Beiträge Veranstaltungen (Festspielsommer, Müritz Saga, Müritzeum, Agroneum, Bärenwald etc.) aber auch die Warener  Tafel, Warener Kirche und die Jugendarbeit des Kreises sowie Sportvereine und Sportveranstaltungen. Die Veranstaltungen im Hotel wie Konzerte, Vorträge, Tanzveranstaltungen und Feste bereichern die Angebotspalette in der  Region.

Das  hoteleigene Hallenbad (25 m x 12,5 m x 1,80 m) und das flache Kinderbecken wird durch Schulen, Kindergärten und Sportvereine genutzt.

Wichtige Kooperationspartner in der Region sind:

Warener Waschfee, Bäckerei Jonsson, Güstrower Schlossquell, Lübzer Brauerei, Müritzfischer, Einzel- und Großhandelbetriebe, Handwerksfirmen, PVM, Fahrgastschifffahrt, Taxibetriebe, Müritz-Nationalpark, Müritzeum, Agroneum, Drei-Königinnen-Palais Mirow, Müritz-Saga, Bärenwald Müritz, diverse Künstler, Stadt- und Fremdenführer u. v. a. m.

 


3 Antworten zu “Müritz Hotel als wichtiger Arbeitgeber und Wirtschaftsfaktor”

  1. Zahlen, die ich nicht kannte. Da das Hotel aber außer der Lage noch anderes bieten sollte, mein Vorschlag: die Einstiegshöhen in die Duschen sind in den meisten zimmern noch auf DDR-Niveau und damit viel zu hoch. Da kommen weder Senioren noch Kinder gefahrlos rein. Ich behaupte nicht, dass das ein entscheidendes Kriterium ist, aber könnte mir vorstellen, dass Investitionsstau einer der Begriffe ist, den Inhaber und Betreiber intensiv beschäftigt.

  2. Henry sagt:

    Es ist eine Unglaubliche Schande wieder einen großen Arbeitgeber in der Region einfach aufzugeben, weil das ehemalige FDGB-Gebäude optisch nicht ins Exposé der Avila Gruppe passt. Auf der Webseite der Avila Gruppe wird absichtlich nicht die Aussenfassade dargestellt, sondern nur ein Zimmer. Eine Frechheit !

    • Rene Plodeck sagt:

      Die Fassade und die Aussenanlage sehen aber auch sehr Sanierungsbedürftig aus.
      Trotzdem finde ich nicht daß das ein Grund zum Abriss ist. Wozu brauchen wir dort ein 5 Sterne Hotel? Ich selbst bringe in meinen Wohnungen auch lieber Familien unter und muss mich nicht mit mäkelnden Luxusgästen rumärgern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*