Anzeige

Müritz-Lauf in diesem Jahr mit kleinem Jubiläum

26. Juni 2015

Bis zum 22. August ist zwar noch ein wenig Zeit, doch die Organisatoren um Wolfgang Nicolovius stecken schon jetzt tief in den Vorbereitungen des Müritz-Laufes. Und das nicht nur, weil es in diesem Jahr der 15. ist, sondern weil der ESV Waren als Veranstalter wieder mit über 800 Teilnehmern rechnet. Gestern gab’s für Wolfgang Nicolovius schon mal die Startnummern, spendiert von der Barmer GEK, vom Müritzeum und vom Warener VW-Autohaus Kühne.

Denn auch das hat schon Tradition: Der Müritz-Lauf wird von zahlreichen Unternehmen der Region unterstützt. “Ohne die vielen Sponsoren wäre so eine große Sportveranstaltung gar nicht möglich”, sagt Wolfgang Nicolovius, der trotz seiner fast 72 Jahre nicht ans Aufhören denkt.

Aber nicht nur die Firmen helfen dem Müritz-Lauf, sondern auch viele, viele Ehrenamtliche, die schon seit etlichen Jahren dabei sind. “Das fängt bei den Feuerwehren Rechlin und Vipperow an, geht über Versorgungsstände und hört bei den Begleitfahrern längst noch nicht auf”, so der ESV-Chef, der sich auf rund 150 Helfer verlassen kann.

Die Läufer starten am 22. August entweder beim Ultramarathon über 75 Kilometer, in der Team-Staffel über 75 Kilometer oder beim Städtelauf von Röbel nach Waren über 26,5 Kilometer.

Foto: Wolfgang Nicolovius (2. v. rechts) hat gestern die Startnummer für den Müritz-Lauf von Barmer-Chef Mario Homuth (links), Irene Hartwig vom Müritzeum (2.v. links), VW-Autohaus-Chef Thomas Kühne (rechts), sowie Kerstin Müsebeck von der Barmer erhalten.

Startnummern^


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*