Anzeige
Anzeige

„Nach Hagelschauer: Fünf Verletzte nach Unfall auf der A19“

25. März 2019

Während eines heftigen Hagelschauers hat sich auf der A19 zwischen Röbel und Wittstock ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Insgesamt waren in dem Unfall die Fahrzeuge verwickelt, teilte die Autobahnpolizei vor Ort mit. Der Unfall ereignete sich unweit der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern.

Mehrere Notärzte versorgten vor Ort die Verletzten. Fünf Insassen der Fahrzeuge wurde bei dem Unfall zum Teil schwer verletzt. Die Feuerwehr aus Wittstock war mit mehreren Kameraden im Einsatz.

“Wir appellieren an alle Fahrzeugführer, die Geschwindigkeit den Fahrbahnen- und Witterungsverhältnissen anzupassen”, sagte Steffen Müller von der Feuerwehr Wittstock.

Nach wie vor kommt es auf der Autobahn 19 zwischen Röbel und Wittstock zu Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Nonstopnews Müritz


Kommentare sind geschlossen.