Anzeige
Anzeige

Nach WsM-Bericht über Diebstahl: Teterower spendiert dem kleinen Moritz einen neuen Sattel

18. Dezember 2019

Wenn ein Kind traurig ist und er helfen kann, die Augen wieder strahlen zu lassen, dann hilft Thomas Koch. So auch, als wir vor wenigen Tagen veröffentlicht haben, dass ein siebenjähriger Junge nach dem Besuch des Weihnachtsmarktes in Waren sein noch fast ganz neues Fahrrad “gerupft” vor fand – Sattel und Beleuchtung wurden gestohlen.
Nachdem uns Kerstin Uhlig über das Dilemma informiert hat und wir über den traurigen Moritz berichteten, dauerte es keine Minute, bis Thomas Koch aus Teterow mit einem Kommentar reagierte. Tenor: Nicht lange reden, handeln. Thomas bot sofort an, dass er die Kosten für einen neuen Sattel übernimmt. Es blieb nicht beim Reden: Gestern Abend übergab der Teterower den neuen Sattel an den 7-jährigen Moritz.

“Eigentlich habe ich WsM nur informiert, damit Ihr öffentlich helft, den Dieb zu finden. Mit so tollen Reaktionen hatte ich gar nicht gerechnet”, so Kerstin Uhlig, die eine Freundin der Mutter von Moritz ist und das ganze Dilemma hautnah mitbekommen hat.

Das Rad stand angeschlossen gegenüber des Rossmann-Marktes, nachdem Moritz und Mama Anke zurück kehrten, fehlten Sattel und Beleuchtung vom neuen Fahrrad, das Moritz ganzer Stolz ist.

Als einer der ersten schrieb Thomas Koch aus Teterow einen Kommentar: “Eine riesige Sauerei. Nicht lange reden, handeln. Ich mach es kurz. Wenn ein neuer Sattel gebraucht wird, ich werde gern die Kosten dafür übernehmen. … Mir ist als Kind ein Fahrrad gestohlen worden. Ich weiß, wie unendlich traurig ich war. So soll es dem kleinen Jungen nicht ergehen.”

Ein anderer WsM-Leser aus Templin will die Beleuchtung spendieren.

Gestern Abend nun hielt Thomas Koch sein Versprechen – er kam mit einem neuen Sattel extra nach Waren, und übergab das Geschenk an den kleinen Moritz. Der war so perplex, dass er zunächst gar nichts sagen konnte.

Auch Kerstin Uhlig war bei der Übergabe dabei: “Ich bin wirklich begeistert und freue mich, dass es in dieser kalten Welt noch Menschen mit so viel Herz gibt”, meinte die Oma von zwei kleinen Enkeln und bedankte sich auch im Namen von Moritz.

“Wir sind Müritzer” sagt: Danke Thomas, Du hast das Herz am rechten Fleck!

Foto oben: So hat Moritz sein neues Fahrrad vor dem Rossmann-Markt gefunden: Ohne Sattel und Beleuchtung.
Foto unten: Thomas Koch (links) aus Teterow hat nicht lange gequasselt, sondern dem kleinen Moritz einen neuen Sattel gekauft. Moritz Mama Anke (rechts) und Kerstin Uhlig freuen sich natürlich.


Kommentare sind geschlossen.