Anzeige
Anzeige

Nachtführung im Naturpark zu den Perseiden-Sternschnuppen

17. August 2019

Der bekannteste Meteorstrom sind die Perseiden, die aus Auflösungsprodukten des Kometen 109P/Swift-Tuttle bestehen. Jedes Jahr um den 12. August kreuzt die Erde auf ihrem Weg um die Sonne die Umlaufbahn der Teilchen dieses Stroms. Für Beobachter auf der Erdoberfläche scheint der Ursprung aller dieser Sternschnuppen im Sternbild Perseus zu liegen, von dem sich die Bezeichnung „Perseiden“ ableitet. Die Perseiden 2019 haben ihr Maximum bereits erreicht, doch das Schauspiel geht weiter. Auch in den folgenden Tagen bis zum 24. August sind noch Sternschnuppen zu sehen. Aus diesem Anlass lädt der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide am 22. August um 20.30 Uhr zu einer Nachtführung ein.

Die Sternenkenner Marco Hempel und Guido Strauss aus Dobbertin werden das Teleskop aufbauen und Wissenswertes zu den Perseiden und anderen Himmelsobjekten vermitteln. Treffpunkt ist der Parkplatz am Dorfende in Wooster Teerofen. Es folgt eine kurze Wanderung zur Füllwiese, wo ein Sternschnuppen-Umtrunk gereicht wird. Einige Beobachtungsliegen sind vorhanden. Die Besucher sollten warme Kleidung, Taschenlampe und wenn möglich eine Decke oder Isomatte mitbringen.

Die Teilnehmergebühr beträgt 5 Euro, die Veranstaltung endet gegen  22.30 Uhr. Bei bewölktem Himmel gibt es ein Alternativprogramm, bei Regen muss die Veranstaltung leider ausfallen. Anmeldung bitte bis 21. August. unter 0387387-3900 oder info-nsh@lung.mv-regierung.de

Foto: Evelin Kartheuser


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*