Penzliner freuen sich auf ein rauschendes Fest

18. August 2017

Das 26. Penzliner Burgfest, das heute beginnt, wird unter dem Motto „Burggraf sucht Frau“ wieder gebührend gefeiert. Der guten Tradition folgend werden wieder ehrenwerte Ritter und Gewerke vor den Toren der Stadt Penzlin stehen und bis Sonntag auf der Alten Burg ein rauschendes Fest bereiten.

Seit Wochen und Monate war Burggraf Ronald, Seine Durchlaucht, vergeblich auf der Suche nach einer standesgemäßen und liebreizenden Maid. Jedoch ward die Liebste bis zum heutigen Tage nicht gefunden.

Auch in diesem Jahr wird mit viel Liebe zum Detail eine mittelalterliche Zeitreise inszeniert, die zum Mitmachen, Ausprobieren und Staunen einlädt. Ritter in glänzender Rüstung zeigen ihren Mut und ihre Kampflust gegen lebende Drachen, von Ferne tönen die Klänge von Schalmei und Zither, Handwerker und Händler bieten ihre Waren feil und über allem weht ein Duft von Met und gegrilltem Fleisch.

Gaukler, Artisten und Handwerker wirken an Marktständen und in den Lagern. Das Schauspiel an der Rittertafel und der Gerichtstag rufen wieder den hiesigen Burgadel und den der umliegenden Burgen auf den Plan. Und mitreißende Musikanten erfreuen die Gäste bis spät in die Nacht mit ihrer Musik – es darf das Tanzbein geschwungen werden.

„Verbreitet die Kunde vom rauschenden Fest, das flankiert von Gewerken, Tavernen, Rittern, Musik und Tanz, Gaukelfuhr und Troubadoure von großer Freude für alle sein wird und die Stadt von Freitag bis Sonntag in Atem hält. Seien Sie und Ihre Familie mit dabei! Seien Sie unser Gast!“, verkünden die Veranstalter.

Das Burgfest Penzlin ist familienfreundlich, der Eintritt bleibt es auch: Wie die Jahre zuvor beträgt er für drei Tage Programm 6 Euro für Erwachsene, nur 3 Euro für Kinder, Gewandete und Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt.

Das komplette Programm gibt’s natürlich in unserem Veranstaltungskalender: https://www.wir-sind-mueritzer.de/termine/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*