Anzeige
Anzeige

Penzliner verpassen den Aufstieg knapp

15. Juni 2014

Der Penzliner SV hat trotz einer insgesamt offensivstarken Saison den zum Greifen nahen Aufstieg in die Fußball-Landesliga im letzten Spiel verpasst. Dafür jubelte Kickers JuS.

Vor immerhin 220 Zuschauern scheiterte der PSV als Spitzenreiter der Landesklasse am bis dato noch abstiegsbedrohten TuS Neukalen mit 1:2 Toren. Ein Remis hätte den Penzlinern im Vergleich zu den Kickers JuS, dem einzigen Noch-Verfolger in der Staffel I, sogar schon gereicht. Den einzigen PSV-Treffer erzielte Thomas Dusek in der 65. Minute nach einem bis dahin 2:0-Vorsprung der Neukalener (38./46.).

Den dritten Tabellenrang hat der PSV Röbel im Schlussgang trotz Heimvorteils nicht abschirmen können. Gegen den überhaupt in der zurückliegenden Saison insgesamt überraschungsfähigen Aufsteiger Concordia Zarnekow stand es bei Abpfiff vor rund 100 Zuschauern 2:2. Als Torschützen trugen sich für den PSV Mathias Sterzel (9.) und im Schlussspurt rettend Danilo Duckhorn (85.) ein.

Wie schon in der Hinrunde auf Gegners Platz, so musste die zweite Garnitur des SV Waren 09 II auch zuhause im Müritzstadion eine Niederlage einstecken. Gegen Union Wesenberg unterlagen sie mit 2:3. Erst nach Seitenwechsel gelang die Ergebnisverbesserung. Zuerst traf Mannschaftskapitän Ronny Schlüter nach Elfmeter (48.), den zweiten Treffer markierte Stefan Durke (58.).

Der MSV Groß Plasten konnte sich endgültig mit einem klaren 4:1 über Demmin aus dem Abstiegsfeld der Staffel i lösen. In Halbzeit zwei ließ er den nun zum Abstieg verurteilten Gästen keine Chance. Er bestätigte damit zuletzt vielmehr den spielerischen Leistungszuwachs. Die Torschützen: Andreas Dreyer (49. Elfmeter/ 77.), Jens Wala (75.), Florian Gutsch (87.).

Gerhard Lange


Kommentare sind geschlossen.