Anzeige
Anzeige

Pflegebonus kommt bei AWO-Mitarbeitern später an

28. Juli 2020

Enttäuschung bei den Mitarbeitern der AWO Müritz: Sie bekommen den so genannten Corona-Pflegebonus noch nicht mit der Juli-Abrechnung überwiesen, sondern müssen noch einen Monat länger auf die “Prämie” warten. Das bestätigte Geschäftsführer Stephan Arnstadt auf Nachfrage von “Wir sind Müritzer”. Als Grund nannte er, dass es unter anderem Differenzen zwischen dem, was beantragt und dem, was ausgezahlt wurde, gebe.  Diese müsse man erst klären. Um später eventuelle Rückzahlungen durch die Mitarbeiter zu vermeiden, habe man sich entschlossen, die Sonderleistung mit dem Lohn für August auszuzahlen.

Der Bonus für Beschäftigte in der Pflege wird deutschlandweit gezahlt und soll eine Anerkennung für die Arbeit der Beschäftigten während der Pandemie sein. In Mecklenburg-Vorpommern gibt bis zu 1500 Euro, weil das Land noch einmal 500 Euro extra zuschießt.

Doch natürlich sind an die Auszahlung eine Menge Voraussetzungen und Bedingungen geknüpft, die auch eingehalten und geprüft werden müssen. Die Liste ist nach Auskunft von Stephan Arnstadt sehr lang.

Bei der AWO Müritz können über 280 Mitarbeiter von dem Bonus profitieren. “Die Umsetzung ist mitten in der Urlaubszeit aber auch anspruchsvoll und muss von uns mit den vorhandenen Kapazitäten zusätzlich bewerkstelligt werden, da es hierfür keinerlei Kostenersatz gibt. Das machen wir für unsere Mitarbeitenden gern, haben aber in Vorbereitung der Auszahlung zum Teil Differenzen festgestellt. In Anbetracht der wenigen Zeit für die unmittelbar bevorstehende Juli-Abrechnung standen wir vor der Fragestellung, ob wir unrichtige Auszahlungen, Teilauszahlungen oder nur die eindeutigen Sachverhalte noch im Juli 2020 zur Auszahlung bringen sollten”, erklärt der Geschäftsführer.

Um zu versuchen, alle Mitarbeiter gleichermaßen gerecht zu behandeln, habe man sich entschieden, zunächst alle festgestellten Differenzen zu klären und anschließend die Auszahlung an alle gleichzeitig vorzunehmen.

“Da wir für die Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnungen einem stringenten Terminplan unterliegen, haben wir unseren Mitarbeitenden am 23. Juli über den Klärungsprozess und den vorgesehenen Auszahlungszeitpunkt im August als nächstmöglichen regelmäßigen Termin unterrichtet”, so Arnstadt.

Eine noch schnellere Umsetzung wäre wünschenswert gewesen. Der AWO Müritz gehe hier jedoch die Qualität vor Quantität, denn Diskussionen um Rückzahlungsansprüche seien dem eigentlichen Anlass sicher nicht zuträglich, weshalb man sie nach Möglichkeit vermeiden wolle. Für diese Vorgehensweise bittet die Geschäftsführung um Verständniss.

Und abschließend: “Im Übrigen bedauern wir ein wenig, dass eine Vielzahl von anderen Berufsgruppen für eine vergleichbare persönliche Einsatzbereitschaft nicht auch in ähnlicher Form honoriert werden konnte.”

 


6 Antworten zu “Pflegebonus kommt bei AWO-Mitarbeitern später an”

  1. E.Puchelt sagt:

    Da wird mit dem Geld noch einen Monat länger bei der AWO gewirtschaftet. Bin mal gespannt ob eine Tochter was bekommt. Sie hat bis zum 31.05. also in der Coronazeit dort gearbeitet. Ist dann auf eigenen Wunsch ausgeschieder, weil kein Weiterkommen und auch die Bezahlung waren.

  2. Renate sagt:

    Hallo, meine Freundin Sabine ist seid dem 1.5.2020 regulär nach über 40 Jahre in der Pflege in Rente. Hat sie auch Anspruch auf der Pflegebonus???? Was, wie und wo kann sie sich hinwenden um auch den Bonus zubekommen. Bitte, wer kann Hilfe anbieten.. Glg Nati

    • Voll- und Teilzeitbeschäftigte in Pflegeeinrichtungen erhalten das Geld, wenn sie im Zeitraum vom 1. März 2020 bis einschließlich 31. Oktober 2020 mindestens drei Monate in einer Pflegeeinrichtung tätig waren (Bemessungszeitraum) erhalten die Prämie ganz oder anteilig.Bitte an den Arbeitgeber wenden.

    • Matze sagt:

      Der Pflegebonus wird gezahlt wenn die Pflegepersonal beginnend ab März min 3 Monate gearbeitet hat . Sie hat also keinen Anspruch. Mit freundlichen Grüßen

  3. Nora sagt:

    Ist doch nicht wirklich euer Ernst…. Wenn ich den Beitrag so lese… Leute…. Haaaallloo Wacht doch mal auf….
    Ich pflege meine Mutter seid 2017… zu Hause… Da hört bzw kommt nix…

    • M.Z. sagt:

      Der ungeheure Einsatz pflegender Angehöriger wird weithin unterschätzt. Wer nicht selber gepflegt hat bekommt das nicht auf den Schirm.LG.