Anzeige
Anzeige

Polizei ehrt drei Müritzer für ihren couragierten Einsatz

27. Juni 2016

AnhaengerDiese Bilder werden sie wohl ein Leben lang begleiten: Am 24. Mai waren Jan Weden aus Penzlin, Guido Ehlert aus Mallin und Frank Schmidt aus Lapitz in einem Transporter auf der B 193 unterwegs zu einem Angelausflug und kamen auf einen schrecklichen  Unfall zu. Zwei Autos waren zusammengestoßen und gingen in Flammen auf. Die drei Männer zögerte keine Sekunde, liefen auf die brennenden Fahrzeuge zu und zogen aus einem Pkw eine 33 Jahre alte schwer verletzte Frau heraus. Sie retten ihr damit das Leben.
Anschließend versuchten sie auch, den jungen Mann aus dem anderen Wagen zu bergen, doch die Tür klemmte, und auch über den Kofferraum kamen sie nicht an ihn heran. Der junge Mann verlor sein Leben. “Wir sind sehr traurig, dass wir ihn nicht retten konnten”, sagen die mutigen Männer.

Für ihren selbstlosen Einsatz sind Jan Weden, Guido Ehlert und Frank Schmidt gestern sowohl von der Polizei als auch von der Feuerwehr geehrt worden. Von Kreisbrandmeister Norbert Rieger erhielten sie kleine Schutzengel, die sie nach eigenen Angaben ab sofort immer bei sich tragen wollen. Denn die Drei haben an diesem Tag im Mai auf der Bundesstraße 193 miterleben müssen, wie schnell ein Menschenleben zu Ende sein kann.


Kommentare sind geschlossen.