Polizei fahndet mit Auto-Foto nach Supermarkt-Betrügern

14. Mai 2024

Nachdem am Freitagnachmittag ein dreistes Trio in einem Einkaufsmarkt in der Gievitzer Straße in Waren einen räuberischen Diebstahl begangen hat, fahndet die Kriminalpolizei mit einer Beschreibung nach den Verdächtigen und mit Hilfe eines Fotos nach dem Täterauto. Ein Mann hatte zunächst als Ablenkungsmanöver zwei Artikel an der Kasse bezahlt, während ein weiterer Mann draußen wohl Schmiere stand. Eine Frau verließ in dieser Zeit mit dem gefüllten Einkaufswagen den Markt, ohne zu bezahlen. Die 38-jährige Kassiererin wollte die drei aufhalten.

Sie lief nach draußen und sah das Trio an einem Auto. Der Einkaufswagen stand leer daneben, die Waren – darunter normale Lebensmittel, Alkohol, Hygieneartikel – lagen im Auto. Sie schob den Einkaufswagen vor das Auto und hielt ihn fest, um die drei an der Flucht zu hindern. Sie fuhren mit dem Auto trotzdem an und schoben den Einkaufswagen mit dem Auto gegen die Frau. Dabei wurde sie leicht verletzt.

Die Kassiererin ließ den Einkaufswagen los und rief direkt die Polizei. Die Verdächtigen rasten mit dem Auto weg.

Zeugen reagierten schnell und fotografierten die Tatverdächtigen und ihr Fluchtfahrzeug, ein schwarzer VW Passat Kombi mit dem polnischen Kennzeichen DW-3YE81. Das Auto hat hinten eine deutliche Delle (Foto).

Das Trio wird wie folgt beschrieben:

Der Mann, der an der Kasse die Angestellte abgelenkt hat, war braungebrannt, hatte dunkle Haare, trug helle Kleidung und hatte eine Sonnenbrille dabei.

Der zweite Mann, der Schmiere stand, soll einen Drei-Tage-Bart gehabt haben und etwa 30 Jahre alt gewesen sein. Er trug eine dunkle Hose, ein weißes Shirt und eine Sonnenbrille.

Die Frau soll mittellange dunkle Haare und eine dünne Statur gehabt haben. Sie trug eine helle Jacke und eine grüne Weste.

Alle hatten einen osteuropäischen Phänotypus. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass diese Masche auch in anderen Märkten der Region abgezogen wird.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Trio oder dem Fahrzeug geben kann, meldet sich bitte im Polizeihauptrevier Waren unter 03991/1760 oder nutzt die Onlinewache unter www.polizei.mvnet.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert