Anzeige
Anzeige

Polizei stellt Promille-Fahrer bei “Pullerpause” auf Standspur

21. November 2019

Darf man – wenn die Blase wirklich drückt – eigentlich auf einer Autobahn-Standspur halten, wenn keine andere Toilette in der Nähe ist? Eine nicht unberechtigte Frage – wie ein aktueller Fall von der Autobahn 20 zeigt. Wie WsM von der Autobahnpolizei erfuhr, ist das Halten dort nicht explizit verboten – aber zumindest gefährlich, sollte nur im Notfall passieren und ist nicht gern gesehen. Schon gar nicht, um die Blase zu entleeren
Ein 44 Jahre alter Mann hatte bei Dunkelheit zwischen Neukloster und Kröpelin in Westmecklenburg wohl keine Übersicht mehr, wann die nächste Raststätte oder Ausfahrt kommt – und sich zum dringend nötigen Pinkeln auf die Standspur gestellt. Sein Pech: Ein Streifenwagen fuhr gerade Streife. Die Beamten kontrollierten das Fahrzeug mit Bremer Kennzeichen und dann den Fahrer. Dieser “pustete” beim Test 1,8 Promille.


Kommentare sind geschlossen.