Anzeige
Anzeige

Polizisten fischen Verkehrsschild aus dem Wasser

12. Juli 2020

In der Nacht zum Samstag waren im Bereich des Warener Volksbades wieder ein paar Halbstarke unterwegs. Sie rissen ein Verkehrsschild heraus und warfen es an der Kameruner Brücke ins Wasser.
Beamte des Warener Polizeireviers und Wasserschutzpolizisten gelang es, das Schild aus dem Wasser zu hieven und wieder da hin zu bringen, wo es hingehört.

 


Eine Antwort zu “Polizisten fischen Verkehrsschild aus dem Wasser”

  1. W sagt:

    Jede Nacht, in der es nicht regnet verbringen Jugendliche am Volksbad. Da werden, zuweilen auch rechtsextreme Parolen, in den Nachthimmel gegrölt, Flaschen gehen zu Bruch bzw. werden ins Wasser geworfen und Knaller gezündet. Manche mögen gern im Dunkeln baden. Da deren Zahl ist aber recht überschaubar ist, sollte die Stadt nicht über Vandalismus und hohe Kosten des Volksbads stöhnen, die CDU und FDP im Stadtrat nicht wieder erwägen, Eintritt zu verlangen, sondern sollte man nachts mal den Schlüssel umdrehen. Bewohner und Feriengäste in den umliegenden Häusern würden, nebenbei bemerkt, auch wieder mit offenem Fenster schlafen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*