Premiere: Kuscheliger Weihnachtsmarkt an der „Sünnerbar“

7. Dezember 2023

Es wird eine Premiere. Und für diese Premiere wirbeln schon seit einigen Wochen zahlreiche „Heinzelmännchen“ eifrig umher. Denn die Premiere soll schließlich gelingen: Am kommenden Freitag und Sonnabend lädt das Lebenshilfswerk Waren zum ersten „Wiehnachtsmarkt“ ein. Und zwar in die Gievitzer Straße an die „Sünnerbar“. Jeweils von 11 bis 20 Uhr wird es auf dem Parkplatz der Einrichtung ein weihnachtliches Treiben geben.

Die Besucher des zweitägigen Marktes können sich auf verschiedene, weihnachtliche geschmückte Buden mit regionalen Angeboten freuen. Da gibt es Keramik, Kerzen, Honig, Wurst- und Rauchwaren vom Müritzhof, die „Strickfalter“ präsentieren sich genauso wie viele Standbetreiber, die Kinder begeistern wollen.

In der „Sünnerbar“ steht natürlich auch Festtagsessen auf dem Plan: „Entenkeule Rotkohl, Salzkartoffeln oder Klöße“ für 9,50 Euro die Portion, und zwar von 11 bis 13.30 Uhr. Kaffeeklatsch mit Kuchen aus der hauseigenen „Konditorei Am Tiefwarensee“ heißt es dann von 15 bis 16.30 Uhr in der „Sünnerbar“.

Nicht zu vergessen die Tombola: Hauptpreis ist ein Gutschein für 200 Essen in der „Sünnerbar“, der zweite Preis: 100 Essen und Preis Nummer 3 immerhin noch 50 Essen. Außerdem können weitere Gutscheine für die „Sünnerbar“ gewonnen werden. Ein Los kostet ein Euro. Die Teilnehmer sollten sich die Lose sehr gut aufheben. Die Gewinner-Nummern werden nämlich nach der Ziehung auf „Wir sind Müritzer“ veröffentlicht. Und: Die Teilnehmer helfen sogar, denn der Erlös der Lotterie kommt den Kindergärten der Lebenshilfe „Lütt Matten“ in Waren und „Buntes Leben“ in Neustrelitz zugute.


11 Antworten zu “Premiere: Kuscheliger Weihnachtsmarkt an der „Sünnerbar“”

  1. Nicole Hirschner sagt:

    Wie schööön. Toll was ihr da auf die Beine stellt.
    Wir freuen uns schon und kommen gerne vorbei.

  2. Bitte beachten:

    Auf dem Parkplatz der „Sünnerbar“ findet unser „Wiehnachtsmarkt“ statt. Hier kann also nicht geparkt werden!

    Wir empfehlen die Anfahrt mit den öffentlichen Buslinien 2 und 3 der MVVG im Stadtverkehr Waren (Müritz) | Haltestellen: „Am Melzer See“ und „F.-Wilhelm-Raiffeisen-Straße“.

    Die Parkplätze in der Umgebung sind begrenzt.

    Öffentliche Parkplätze:
    Nordfriedhof (vor dem Kindergarten „Noahs Kleine Strolche“ sowie im Gewerbegebiet Waren-Ost in der F.-Wilhelm-Raiffeisen-Straße | Heinrich-Seidel-Straße usw.

  3. Nachdenklicher sagt:

    Auch wenn der Name etwas „sonderbar“ ist, hier wird ne Menge los gemacht. Ganz toll!!!

  4. Ingolf sagt:

    Wenn schon der „offizielle“ Warener Weihnachtsmarkt wieder mal viele Wünsche offen lässt, ist die Adresse in der Gievitzer Straße bestimmt ein guter Tipp. Ich hoffe, dass wir einen Besuch hinbekommen.

  5. Ati sagt:

    Waren gerade auf dem Weihnachtsmarkt vom Lebenshilfswerk. wunderschön gestaltet, weihnachtliche Buden. Einfach empfehlenswert.

  6. CADB sagt:

    Wir waren auch dort. Totaler Reinfall. Am schlimmsten war die Bude mit den Pappnasen von Rotary, die den Leuten Glühwein aufschwatzen wollten. Furchtbar. Soviel Werbung und dann Das.

    • Wir haben diesen Kommentar einmal ganz bewusst frei geschaltet, weil er sehr schön zeigt, wie aggressiv, unfair und auch beleidigend der eine oder andere heutzutage drauf ist. Zum ersten: Da haben sich viele Mitarbeiter, darunter auch behinderte Menschen, viele Wochen lang ganz viel Mühe gemacht, zum ersten Mal einen Markt auf die Beine zu stellen, viele Besucher hat’s gefreut. Zum zweiten: Die „Pappnasen“ waren vom Lions-Club und nicht von den Rotariern. Also erst informieren und dann beleidigen! Und zum dritten haben sie dort Glühwein für einen guten Zweck verkauft, der Erlös fließt nämlich wieder in Kinder- und Jugendprojekte der Region. Da darf mal auch schon mal ein bisschen auf die Besucher „einquatschen, damit viel Geld zusammenkommt. Vielleicht überlegen Sie künftig einfach mal ein paar Minuten länger, ehe Sie so unqualifiziert und daneben kommentieren. Und: Vielleicht sollten Sie mal Ihre Hilfe bei der Organisation von Märkten anbieten.

  7. CADB sagt:

    Lions oder Rotary, macht für mich keinen Unterschied. Alles die gleiche Masche. Ich fand den Markt ebend nicht so toll. Das ist meine Meinung. Ihre Kritik nehme ich trotzdem gerne an.

  8. Warener Oldie sagt:

    Danke Frau Rußbüldt-Gest !

  9. Ingolf sagt:

    Auch ich danke Ihnen, Frau Rußbüldt-Gest. Sie haben natürlich recht, dass der Warener Weihnachtsmarkt noch nicht eröffnet wurde. Sorry, ich habe auf die vergangenen Jahre angespielt, und da war schon deutlich „Luft nach oben“. Nichts destotrotz ist die Initiative des Labenshilfswerks eine super Sache und sollte zu einer guten Tradition werden.