Ran an die Wahlurne!

27. Mai 2018

Kann man so einem netten jungen Mann eine Bitte abschlagen? Der Kreisschülerrat der Mecklenburgischen Seenplatte ruft alle Schüler zur Landratswahl auf.
Heute wird in auch im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte der Landrat gewählt. Dies ist ein besonderer Tag, denn nicht nur bestimmen wir im größten Landkreis Deutschlands für die nächsten sieben Jahre unseren Landrat, sondern bereits Bürger unter 18 dürfen wählen gehen!
Alle Jugendliche, die schon 16 oder älter sind, sind wahlberechtigt und dürfen ihr Kreuz auf dem Wahlzettel setzen. Für die Meisten wird dies ihre erste Wahl überhaupt sein.

„Das Recht auf eine freie, unmittelbare, gleiche und geheime Wahl ist eine Grundsäule unserer Demokratie. Es erlaubt uns, direkt an Politik teilzunehmen und hält dadurch die Demokratie lebendig. Besonders, dass jetzt schon Jugendliche ab 16 bei einer direkten Wahl mitbestimmen dürfen, macht die Landratswahl so interessant“, so Paul Winkel, stellvertretender Vorsitzender des Kreisschülerrates der Mecklenburgischen Seenplatte.

„Daher rufen wir alle Schüler, die bei dieser Wahl wahlberechtigt sind, zur Wahl auf! Dies ist eine kleine Tat, die kaum Zeit verbraucht, dafür aber eine umso größere Wirkung hat“, so Winkel weiter.

Zur Wahl werden nur ein Ausweisdokument sowie die Wahlbescheinigung benötigt. Diese wurde an alle Wahlberechtigten im Landkreis versandt. Dort findet man auch das Wahllokal, in dem man dann am 27. Mai sein Kreuz setzen darf.

Der Kreisschülerrat hofft neben einer generell hohen Wahlbeteiligung besonders auf eine hohe Wahlbeteiligung unter den zur Wahl aufgerufenen Jugendlichen und wird sich auch weiterhin für mehr Demokratiebildung einsetzen.


Kommentare sind geschlossen.