Anzeige
Anzeige

Röbeler hofft auf weitere Unterstützer und plant Treffen

26. Januar 2020

“Lars Freese ist Röbeler, liebt seine Stadt, meint aber auch, dass in Röbel mehr los sein könnte. Wer unter Leute und nicht auf dem heimischen Sofa versauern will, muss schon suchen. Aber vielleicht kann man das ja ändern – gemeinsam. Er würde sich über viele Meinungen von Einheimischen freuen.”
So begann ein Artikel über die Ideen eines Röbelers, den wir im Dezember veröffentlicht haben. Jetzt hat sich Lars Freese mit einer kleinen Zwischenbilanz gemeldet. Hier ist sie:

“Es haben sich 40 Mitstreiter per Email, Brief und Telefon gemeldet, die sich gerne in der einen oder anderen Form mit einbringen möchten. Das Alter der Unterstützer ist weit gefächert, was uns sehr freut. Die ältesten Unterstützer waren 80 und 87 Jahre alt. Großartig! Und sie schrieben eine Email. Wow!

Verbergen möchten wir aber nicht, dass wir auf weit mehr Zuschriften gehofft hatten. Insbesondere vermissten wir die Jugend. Wo ist sie?
Bei Facebook haben wir 150 Likes bekommen. Das ist sehr schön. Wir können allerdings nicht genau beurteilen, was diese Likes „wert“ sind. Sind das alles potenzielle, d.h. auch zahlende Unterstützer oder finden sie die Idee halt „nur“ gut? Wir wissen es nicht.

Nun gilt es aus dieser Gemengelage etwas zu machen. Wir werden im Februar ein Treffen organisieren, zu dem alle eingeladen werden, die sich bei uns gemeldet haben. Fakt ist natürlich, dass wir mit 40 Personen den Betrieb einer Erlebniskneipe finanziell nicht stemmen können. Evtl. gibt es dazu ja auch andere Ideen?

Wer mitmachen möchte oder auch andere zielführende Ideen dazu hat, kann sich gerne bei uns melden. erlebniskneipe@gmx.de

Noch kurz ein Wort zum Schluss. Wir alle sind Röbel. Es liegt an uns, Röbel mit Leben und Erlebbarem zu erfüllen! Also helft bitte mit!”

Hier geht’s zum ersten Artikel über Lars und seine Ideen:

Röbeler liebäugelt mit Erlebniskneipe und bittet um Meinungen


11 Antworten zu “Röbeler hofft auf weitere Unterstützer und plant Treffen”

  1. Krüger sagt:

    Hallo ihr Röbeler
    Ich als Einwohner finde das kleine
    Städchen am Meer auch wohnenswert.
    Aber die Meisten begrüßen und freuen sich aufeinander nur zu den
    Feierlichkeiten,schade!
    Wie wäre es mit einer Wandergruppe
    gemischten Alters.Die Röbel und Umgebung erkundet,oder Gästen
    nahebringt.
    Wir können doch stolz sein,auf die
    Entwicklung unserer Stadt.
    Würde mich hierbei gern engagieren.

  2. Pridöhl sagt:

    Auch ich würde gerne mithelfen

    • Lars Freese sagt:

      Hallo Herr Pridöhl,

      ich benötige Ihre Kontaktdaten, um Sie anschreiben zu können. Eine kurze Email reicht- :-)

  3. Thorsten sagt:

    Bin auf alle Fälle auch beim Kneipenprojekt mit im Boot. Allerdings nicht auf Facebook, sondern von Angesicht zu Angesicht. Das Kugellager fehlt doch sehr und die Schließung hat ein großes Loch gerissen.

  4. Plischka, Martina sagt:

    Lieber Herr Freese,
    Ihr Engagement finde ich sehr gut, denn dieser Ort ist leider zu tot. Wir kommen aus NRW und würden gerne gemeinsam mit anderen etwas ins Leben rufen, was für alle eine Bereicherung darstellt. Meine Idee wäre, vielleicht die Bücherei im Ort mit einzubinden. Frau Beyer, die Leiterin der Bücherei ist leider viel zu früh verstorben, war aber immer die gute Seele dieses Ortes. Ich wollte ihr schon immer den Vorschlag machen, neben oder innerhalb der Bücherei eine Art Cafe zu schaffen. Hier fehlt leider Leben, Musik, selbst die wenigen Lokalitäten wirken auf uns nicht lebendig, es fehlt Musik, viele Menschen, die sich treffen, nicht nur Einheimische sondern auch Touristen oder Leute, die hier zeitweise in ihren Wohnungen und Häusern leben. Vielleicht könnte man bei einem größeren Zuspruch als Verein etwas aus einem Fördertopf erhalten und viel in Eigenregie umbauen und renovieren. Wir wären dabei.

    • Lars Freese sagt:

      Vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung! Schreiben Sie mir bitte eine kurze Email mit Ihren Kontaktdaten. Im Februar planen wir ein Treffen mit allen Interessierten. Wir würden Sie dann dazu einladen.

      Herzliche Grüße

      Lars Freese

      • Plischka, Martina sagt:

        Hallo Herr Freese,
        gerne wäre ich bei einem Treffen und Austausch auch dabei. Hier meine Kontaktdaten: m.plischka@vodafone.de, Telefonnummer: 0175 – 922 0775.

        Einen schönen Abend, Martina Plischka

        • Lars Freese sagt:

          Alles klar. Eine Einladung kommt in den nächsten Tagen! :-)

          Beste Grüße und einen schönen Abend!

          Lars Freese