Anzeige
Anzeige

Röbeler Segler im heimischen Revier sehr erfolgreich

8. September 2020

Nach vier Wettkampftagen mit anspruchsvollen Segelbedingungen konnte die Internationale Deutsche Meisterschaft der Piraten in Röbel/Müritz erfolgreich beendet werden. Trotz der besonderen Situation in diesem Jahr durften Teilnehmer, Organisatoren und Zuschauer eine Veranstaltung mit fairen und disziplinierten Seglern erleben. Der Röbeler Segler-Verein „Müritz“ e. V. dankt allen Helfern, Sponsoren sowie Unterstützern für die Realisierung dieses Events.
Die nächste Regatta steht schon kurz bevor, am kommenden Sonnabend finden in Röbel die Kreis-Kinder u. Jugendsportspiele des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in den Bootsklassen: Opti, Cadet, Laser rad., 4.7, Europe, 420er statt.

Nach insgesamt zehn Wettfahrten mit 51 Mannschaften stehen die Meister der IDM 2020 fest:

1. Platz: Svenja Thoroe (SYC) / Karsten Bredt (HYC)
2. Platz: Andreas Ebel (WVG1928) / Martin Ebel (WVG1928)
3. Platz:  Björn Helms (BTB) / Marc Helms (TSC)

Alle Ergebnisse: http://www.raceoffice.org/viewer.php?eid=14502213225f00996d4deeb&file=http%3A%2F%2Fwww.raceoffice.org%2Fdata%2F4676080618.pdf%3Fchanged%3D2020-09-04+19%3A04%3A57&mode=

Großer Erfolg für das Röbeler Team

Die Röbeler Segler – mit mehrheitlich Jugendliche – konnten bei der ersten Regatta seit COVID-19 im heimischen Revier tolle Einzelerfolge einfahren und eine beachtliche Teamleistung für den Röbeler Seglerverein darbieten. Insbesondere ist die Leistung des jungen Damenteams um Emma Leja und Daria Vorobyova zu nennen, die sich den 1. Platz in der Wertung der besten Jugendmannschaft (U20) sicherten und somit einen Achtungserfolg bei einer Deutschen Meisterschaft erzielten. Das lässt auf eine erfolgreiche Zukunft hoffen.

Folgende Ergebnisse erzielten die vier Teams aus Röbel:

11. GER 4415  Daniel Reinsberg (JG  78) | Marie Merkel (JG 03)

15. GER 4138 Heino Leja (JG 63) | Jörg Leja (JG 70)

27. GER 4496 Emma Leja  (JG 02) | Daria Vorobyova  (JG 04)

46. GER 4134 Magnus Martius (JG 06)| Emil Borg (JG 06)


Kommentare sind geschlossen.